Mehrere Container brannten lichterloh - Polizei sucht Zeugen

+

Kassel. Gleich dreimal schlugen Brandstifter zu und verursachten mehrere tausend Euro Sachschaden. Die Flammen griffen auch auf Autos über.

Kassel. Bislang unbekannte Brandstifter hatten am Sonntagmorgen bei einem Streifzug durch die Heinrich-Plett-Straße, die Straße Auf dem Angel und die Brückenhofstraße mehrere Altpapiercontainer entzündet. Dabei wurden auch zwei Autos sowie eine Straßenlaterne in Mitleidenschaft gezogen und es entstand erheblicher Sachschaden von mehreren Tausend Euro. Die Polizei sucht Zeugen.

Die Kasseler Berufsfeuerwehr musste um 3 Uhr zu einem Brand in die Heinrich-Plett-Straße 33 ausrücken. Zwei vor dem Mehrfamilienhaus abgestellte Papiertonnen standen lichterloh in Flammen. Durch die entstandene Hitze wurde ein in unmittelbarer Nähe geparkter blauer Kia an der Heckklappe beschädigt. Den Schaden schätzten die vor Ort eingesetzten Baunataler Polizisten auf rund 1.500 Euro.

Um 3.15 Uhr ging erneut eine Meldung über einen brennenden Papiercontainer in der unweit zum ersten Tatort gelegenen Straße Auf dem Angel ein. Ein vor der Hausnummer 32 abgestellter Altpapiercontainer brannte vollständig ab. Auch hier hatten die Flammen die Front eines geparkten silberfarbenen BMW erfasst und dabei einen Schaden von mindestens 4.000 Euro verursacht. Des Weiteren schmolz durch die enorme Hitze der Kunststofflampenschirm einer Straßenlaterne.

Wenig später, gegen 4 Uhr, musste die Kasseler Feuerwehr einen Brand in der Brückenhofstraße löschen. Vor der Willy-Brand-Schule hatten die Unbekannten zwei Papiercontainer entzündet, die vollständig nieder brannten. Den dabei entstandenen Schaden beziffern die Baunataler Polizisten mit mehreren Hundert Euro.

Die mit der Bearbeitung der Fälle betraute Ermittlungsgruppe des Polizeireviers Süd-West sucht Zeugen, die Hinweise auf die Brandstifter geben können. Zeugen mögen sich bitte unter 0561-9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen melden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

MEG-Gründer Mehmet Göker hat sich in der Türkei verlobt

Am Abend seines 40. Geburtstages hat der aus Kassel stammende MEG-Gründer Mehmet Göker seiner Auserwählten in der Türkei einen Antrag gemacht.
MEG-Gründer Mehmet Göker hat sich in der Türkei verlobt

Hessen: Restaurants, Kneipen und Fitness-Studios dürfen ab 15. Mai öffnen

Sechs Stunden tagte am Donnerstag das Corona-Kabinett in Wiesbaden. Das Thema: Die hessische Umsetzung der von der Bund-Länder-Konferenz beschlossenen Lockerungen. Im …
Hessen: Restaurants, Kneipen und Fitness-Studios dürfen ab 15. Mai öffnen

Kasseler Nordstadt: 24-Jähriger hantiert mit Waffe - vier Polizisten leicht verletzt

Offenbar unter Alkohol- und Drogeneinfluss war ein 24-Jähriger aus Kassel in der Nacht von Freitag auf Samstag mit einer Waffe in der Hand in der Holländischen Straße in …
Kasseler Nordstadt: 24-Jähriger hantiert mit Waffe - vier Polizisten leicht verletzt

Kurioser Fund hinter Autositz: 22.000 Euro finden nach 5 Jahren ihren Besitzer

Fünf Jahre lagen ein Sparbuch mit 17.000 Euro sowie 5.000 Bargeld hinter einem Beifahrersitz versteckt. Der ehrliche Finder, ein 50-jähriger Mann aus Kassel, der die …
Kurioser Fund hinter Autositz: 22.000 Euro finden nach 5 Jahren ihren Besitzer

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.