Mehrere Einbrüche im Söhrewalder Ortsteil Wellerode

+

Im Söhrewalder Ortsteil Wellerode hat es vergangene Nacht mehrere Einbrüche gegeben. Die Polizei fahndet aktuell nach den Einbrechern.

Kassel. Vergangene Nacht kam es im Söhrewalder Ortsteil Wellerode zu mehreren Einbrüchen. Der Polizei sind bislang insgesamt sechs Taten bekannt. In einem Fall hatte eine Zeugin zwei Männer beim Einbruch in die Gemeindeverwaltung gestört, die daraufhin vom Tatort geflüchtet waren. Ob auch die anderen fünf Einbrüche auf das Konto der beiden bislang unbekannten Täter gehen, ist unklar. Die Kripo schließen einen Zusammenhang der Taten derzeit jedoch nicht aus. Sie sind nun auf der Suche nach weiteren Zeugen, die in der vergangenen Nacht in Wellerode möglicherweise Verdächtiges beobachtet haben oder Hinweise auf die Täter geben können.

Täter flüchteten Richtung Sportplatz

Die Zeugin hatte einen der beiden Täter am Söhrewalder Rathaus gegen 3:30 Uhr offenbar beim Aufbrechen der Eingangstür gestört, woraufhin dieser mit einem "Schmiere" stehenden Komplizen in Richtung des Sportplatzes geflüchtet war. Die wenige Minuten später am Tatort eintreffende Streife des Polizeireviers Ost hatte anschließend frische Aufbruchspuren an der Tür festgestellt und sofort die Fahndung nach den beiden flüchtigen Tätern eingeleitet.

Nach Angaben der Zeugin hatte es sich bei dem Täter, der sich an der Eingangstür zu schaffen machte, um einen etwa 1,80 bis 1,85 Meter großen und sehr schmalen Mann mit braunen, sehr kurzen Haaren gehandelt. Er sei mit einer schwarzen Jacke und einer dunklen Hose bekleidet gewesen. Sein Komplize soll ebenfalls 1,80 bis 1,85 Meter groß sein und eine untersetzte Figur haben. Dieser Mann sei mit einer hellblauen Steppweste und einer Jeanshose bekleidet gewesen.

Mehrere Einbrüche in der gleichen Nacht

Wie sich im Laufe des heutigen Tages herausstellte, war es in der Nacht in Wellerode zu weiteren Einbrüchen gekommen, bei denen es jedoch nicht immer nur beim Versuch geblieben war. Bereits am Morgen hatte sich eine Erzieherin der nahegelegenen Kindertagestätte bei der Polizei gemeldet und vom Einbruch über die Eingangstür der Turnhalle in das Gebäude berichtet. Die Täter hatten dabei Bargeld aus der Kita erbeutet und waren anschließend geflüchtet. Auch in eine Versicherungsagentur in der Kasseler Straße und in ein Friseurgeschäft in der Fahrenbachstraße waren Unbekannte in der Nacht eingebrochen und hatten dort Bargeld entwendet. Bei einer Gaststätte in der Kasseler Straße war es offenbar beim Versuch geblieben. Wie der Polizei am Nachmittag bekannt wurde, war auch die Mehrzweckhalle neben dem Rathaus Ziel eines nächtlichen Einbruchs. Ob die Täter dort etwas entwendeten ist derzeit noch nicht bekannt.

Hinweise auf die Täter können an das Polizeipräsidium Nordhessen gemeldet werden: Tel. 0561 - 9100.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Polizei-Kontrollen an Karneval: 23 Narren in Nordhessen mussten Führerschein abgeben 

Fast 3.000 Personen hat die Polizei in Nordhessen an Karneval kontrolliert. 23 Autofahrer werden jetzt für einige Zeit zu Fuß gehen müssen.
Polizei-Kontrollen an Karneval: 23 Narren in Nordhessen mussten Führerschein abgeben 

Fahrradstraße Goethestraße: Ortsvorsteher sprach über Umgestaltung

Vor rund einem Jahr hatten die Stadtverordneten beschlossen, dass der westliche Teil der Goethestraße vom Rudolphsplatz bis zur Freiherr-vom-Stein-Straße zur …
Fahrradstraße Goethestraße: Ortsvorsteher sprach über Umgestaltung

Alltags-Ferrari mit hohem Flirtfaktor: Eberlein Automobile stellt neues Flaggschiff vor

Er verkörpert das italienische Lebensgefühl Dolce Vita-Gefühl perfekt und ist vielleicht der Schönste unter den Schönen! Gestern wurde in Kassel der neue Ferrari Roma …
Alltags-Ferrari mit hohem Flirtfaktor: Eberlein Automobile stellt neues Flaggschiff vor

Drogengeschäft auf Kinderspielplatz im Wesertor: Streife hat "richtigen Riecher"

Beamten nahmen am "Pferdemarkt" in Kassel den typischen Geruch von Marihuana wahr, der von einem Kinderspielplatz zu kommen schien.
Drogengeschäft auf Kinderspielplatz im Wesertor: Streife hat "richtigen Riecher"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.