Meister der Streetinterviews: YouTube-Star Shayan Garcia drehte in Kassel

+
Wurde von vielen Fans um ein Erinnerungsfoto gebeten: YouTube-Star Shayan Garcia

Allein bei YouTube hat Shayan über eine halbe Millionen abonnenten. Zweimal in der Woche veröffentlicht er Videos, in denen er Interviews mit Passanten in der jeweiligen Stadt führt.

Kassel. Stefan Raab ist sein großes Vorbild in Sachen Straßeninterviews. Und er ist auf dem besten Weg, genauso bekannt zu werden. Beziehungsweise ist er das wahrscheinlich schon. Denn als YouTube-Star Shayan Garcia vor kurzem in Kassel auftauchte, konnte er nicht einfach so durch die Innenstadt laufen, sondern wurde von jedem Zweiten für ein Selfie angesprochen.

Und rund um seine Heimat Wiesbaden sowie in anderen deutschen Städten ist Garcia ebenfalls bestens bekannt- zumindest bei den unter 30-Jährigen. Insgesamt hat Shayan auf seinen Socialmedia-Portale über eine Millionen Abonnenten.

Allein bei YouTube über 600.000. Zweimal in der Woche veröffentlicht er Videos, in denen er Interviews mit Passanten in der jeweiligen Stadt führt. Seine Karriere war aber nicht geplant, sondern begann über einen Zufall. Vielleicht ist das aber auch gerade sein Erfolgsrezept. Denn bei Shayan ist nichts gestellt. „Für gestellte Sachen wäre ich auch nicht der Typ. Meine Protagonisten finde ich immer spontan, wenn ich durch die jeweilige Stadt gehe. Mit dabei ist immer sein Kameramann Koca. Der filmt aber nur. Den Videoschnitt übernimmt er selbst. „Meistens dauert das sechs Stunden. In einem Video führe ich immer Interviews mit jeweils vier Leuten.“

Angefangen hat alles vor zwei Jahren mit einem Video, dass er eigentlich nur für Freunde bei Facebook hochladen wollte. Versehentlich stellte er das Video aber auf „öffentlich“ –und so sahen es dann einige mehr. Im Video schilderte er eine Szene aus einem Restaurant, die er beobachtet hatte. „Nach kurzer Zeit hatte ich plötzlich über 5.000 Kommentare unter dem Video und über 400.000 Leute hatten es gesehen. Ich dachte nur, was ist da denn los, wie ist das nur passiert?“ „Das hat mir den Anstoß gegeben, neue Videos zu drehen.“ Seitdem ist der Wiesbadener bei YouTube erfolgreich.

Vom Flair in Kassel begeistert: Shayan Garcia

Aus seinen teils provokanten Fragen, entwickeln sich meist witzige Unterhaltungen. Die Shayan natürlich gekonnt lenkt. Als gelerntem Mediengestalter ist Shayan der Bereich nicht völlig fremd und er weiß genau, wie er seine Protagonisten zu Antworten bringt, mit denen keiner rechnet. Viele seiner Straßeninterview-Dialoge sind mittlerweile Kult und wurden bereits fast eine Millionen Mal angeschaut. Weil er bei seinen meist jugendlichen Fans eine Vorbildfunktion erfüllen möchte, hat er aber mit der Zeit einiges am Videoformat geändert. „Anfangs waren meine Videos derber. Aber ich will mit meinen Videos nicht Klicks um jeden Preis abräumen, sondern sie mit spaßiger Unterhaltung zum Lachen bringen.

Und das Ganze nicht auf dem Rücken der Protagonisten. Soll heißen: Die will ich nicht verarschen oder so.“ Nach Kassel kam er durch seine Kasseler Freunde Bugi und Lena Jukic. „Die meinten, dass ich doch auch mal etwas in Nordhessen machen könne. So habe ich mir zwei Tage Zeit genommen, um hier zu drehen. Vom Flair der Stadt bin ich begeistert. Kassel hat viel zu bieten, wie ich in den Videoumfragen gemerkt habe. Und es war nicht sein erster Besuch in Nordhessen: „Als Schüler war ich mal auf Klassenfahrt in Melsungen. Und sobald es die Zeit erlaubt, komme ich gern wieder nach Kassel.“

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

 Kaffeemobil fungiert als Stadtteiltreff

Kreative Idee von der Wohnungsbaugesellschaft GWG und dem Nachbarschafts-Verein "piano": Weil die Treffpunkte geschlossen bleiben müssen, geht jetzt ein Kaffeemobil auf …
 Kaffeemobil fungiert als Stadtteiltreff

Jeder kann ein Held sein: KSV-Maskottchen Totti ruft zu Stammzellspenden auf

Die DKMS verzeichnet einen erheblichen Rückgang an Stammzellspendern - auch hier hat die Corona-Pandemie ihre Auswirkungen. KSV-Maskottchen Totti wirbt dafür, sich …
Jeder kann ein Held sein: KSV-Maskottchen Totti ruft zu Stammzellspenden auf

Schüsse auf Partymeile: 18-Jähriger schwer verletzt - Täter auf der Flucht 

Am frühen Sonntagmorgen wurden auf der Friedrich-Ebert-Straße Schüsse abgefeuert. Ein 18-Jähriger wurde dabei schwer verletzt. Der Täter befindet sich noch auf der …
Schüsse auf Partymeile: 18-Jähriger schwer verletzt - Täter auf der Flucht 

Mit 4,6 Promille auf die Autobahn: Autofahrer dank Zeugen aus dem Verkehr gezogen

Dank der schnellen Mitteilung eines aufmerksamen Verkehrsteilnehmers zog eine Streife am  Mittwochabend einen stark betrunkenen 35-jährigen Autofahrer mit 4,6 Promille …
Mit 4,6 Promille auf die Autobahn: Autofahrer dank Zeugen aus dem Verkehr gezogen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.