MT Melsungen nach Arbeitssieg auf Tabellenplatz 3

+

Die MT Melsungen bezwingt den ebenbürtigen HC Erlangen glücklich mit 28:27 und klettert damit auf den dritten Tabellenplatz der Handball-Bundesliga.

Handball. "Bloß nicht abheben", hatte MT-Coach Heiko Grimm vor dem Heimspiel gegen den HC Erlangen gewarnt: Zwar blickten die Melsunger auf sechs Siege in Folge zurück, doch Erlangen tankte gerade erst Selbstvetrauen mit einem Remis gegen die Rhein Neckar Löwen. Klar, dass sie sich auch in der Rothenbachhalle Chancen ausrechneten. Um es vorweg zu nehmen: Vor 3769 Zuschauern tat sich die MT schwer in der ersten Halbzeit. Nach der ersten Führung lag man ruckzuck mit zwei Toren hinten und konnte erst in der 13 Minute erneut in Vorlage gehen. Der folgende 3-Tore-Vorsprung schmolz allerdings schnell wieder dahin; mit technischen Fehlern und unnötigen Zeitstrafen schwächte sich die MT selbst, die Erlanger wussten ihre Chancen zu nutzen und so ging es "nur" mit einem 15:14 in die Halbzeitpause.

 Fehlpässe, überhastete Angriffe, eine schwache Abwehr, hinter der wenigstens der gute Johan Sjöstrand sein Team im Spiel hielt -trotzdem: in der 40 Minute lag die MT wieder hinten. In der Folge entwickelte sich ein Kampfspiel, in dem sich beide Teams nichts schenkten. Wozu auch die die - auf beiden Seiten - schwachen Schiedsrichter ihren Teil beitrugen. Erlangen witterte seine Chance und war der MT durchaus ebenbürtig; die Führung wechselte ständig. Zwei Zeitstrafen hintereinander brachten den HC ins Hintertreffen; in der 55 Minute lag die MT erstmals wieder mit zwei Toren vorne. Doch das Spiel war noch nicht gewonnen, zu leichtfertig wurden die Bälle verdaddelt. Als Michael Allendorf in Min 59.11 einen 7-Meter zum 28:26 verwandelte, schien die MT auf die Siegerstraße einzubiegen. Weit gefehlt; Erlangen kämpfte sich heran und hatte nach Ablauf der regulären Spielzeit noch mit einem direkten Freiwurf die Chance zum - man muss es so sagen: verdienten - Unentschieden. Doch Sjöstrand hielt den 28:27 Sieg der MT fest.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Polizei Nordhessen neu auf Instagram: Einblicke in die Polizeiarbeit

Das Polizeipräsidium Nordhessen hat sein Social-Media-Angebot erweitert und hat nun auch einen Instagram-Auftritt..
Polizei Nordhessen neu auf Instagram: Einblicke in die Polizeiarbeit

Wegen verlorenen Handys: Täter bedrohen Busfahrer mit Waffe

Offenbar wegen eines im Bus verlorenen Handys haben zwei Täter in der Nacht an einer Haltestelle an der Wolfhager Straße die Scheibe eines Busses eingeschlagen und …
Wegen verlorenen Handys: Täter bedrohen Busfahrer mit Waffe

Corona-Soforthilfe: 165.000 Euro gingen in die Region Nord-Ost-Hessen 

Insgesamt etwa 165.000 Euro aus dem Corona-Soforthilfe-Programm gingen in die Region Nord-Ost-Hessen.
Corona-Soforthilfe: 165.000 Euro gingen in die Region Nord-Ost-Hessen 

Niederzwehrener Märchentage 2020 abgesagt: Programm ins nächste Jahr verschoben

Die 9. Niederzwehrener Märchentage (NMT) sollten in diesem Jahr nach den Planungen des Lenkungskreises eigentlich vom 18. bis 27. September stattfinden.
Niederzwehrener Märchentage 2020 abgesagt: Programm ins nächste Jahr verschoben

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.