MT Melsungen vs. HSG Wetzlar (28:28)

+

Die MT Melsungen konnte die in der letzten Saison erlittene Heimniederlage gegen die HSG Wetzlar nur teilweise gutmachen. Mit 28:28 (16:14) gab es vor 2.786 Zuschauern in der Kasseler Rothenbach-Halle eine gerechte Punkteteilung nach intensiven und zum Teil hitzigen 60 Minuten. Anfängliche Vorteile für die Nordhessen machte die HSG durch konzentriertes und geduldiges Spiel wieder wett. Nach der Pause kippte die Begegnung und Wetzlar hatte mit einer eigenen Zwei-Tore-Führung alle Möglichkeiten, sogar beide Zähler mitzunehmen. Doch Melsungen kam zurück und hatte in Momir Rnic (7 Tore) am Ende auch den treffsichersten Akteur auf seiner Seite. Für die Gäste war Kent Robin Tönnesen sechsmal erfolgreich, davon ein Siebenmeter.

Quelle: www.mt-melsungen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fotostrecke: Freitagabend flogen die Weihnachtsbäume durch die Luft

Kassel. Am Freitag um 18 Uhr wurde auf dem Friedrichsplatz die Weihnachtsbaumkanone, die Jero van Nieuwkoop zusammen mit dem Künstler Willem van Doorn entwickelt hat, …
Fotostrecke: Freitagabend flogen die Weihnachtsbäume durch die Luft

Spaß statt Stimme: Kassels erster Gröl-Chor tritt auf

In der Bürogemeinschaft „Kreativschmiede“ auf der Marbachshöhe hat sich Ende 2018 Kassels erster Gröl-Chor gegründet. Am 21. Dezember gibt der spezielle Chor ein Konzert …
Spaß statt Stimme: Kassels erster Gröl-Chor tritt auf

2,5 Promille: Polizei stoppt stark betrunkenen Autofahrer

Freitagmorgen konnte ein 24-jähriger Autofahrer aus Moldawien auf der Leipziger Straße gestoppt werden. Der Mann hatte 2,5 Promille und zwei Unfallfluchten begangen.
2,5 Promille: Polizei stoppt stark betrunkenen Autofahrer

Hier ist nichts altbacken „Theo“-Keramik bringt frischen Wind ins Geschirrdesign

Ihre Produkte vertreibt sie ausschließlich über Kasseler Geschäfte.
Hier ist nichts altbacken „Theo“-Keramik bringt frischen Wind ins Geschirrdesign

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.