Mit Messer bedroht: 17-Jähriger wird Opfer eines Überfalls in der Kasseler Innenstadt

Ein 17-Jähriger aus Ahnatal wurde nach eigenen Angaben in der Nacht zum heutigen Dienstag Opfer eines Überfalls in der Innenstadt. Dabei wurde ihm sein Handy geklaut.

Kassel. Vier unbekannte Täter erbeuteten unter Vorhalt eines Messer und Pfeffersprays sein Handy sowie Bargeld und schlugen ihn, bevor sie in unterschiedliche Richtungen flüchteten, sagte der Überfallene aus. Da von zwei Räubern eine Beschreibung vorliegt, erhoffen sich die zuständigen Ermittler der Kasseler Kripo Hinweise durch Zeugen zu erhalten.

Überfall in der Kettengasse

Wie der 17-Jährige der Polizei später berichtete, war er gegen 00.15 Uhr in der Kettengasse, nahe des Altmarkts, zu Fuß unterwegs. Plötzlich hätten sich ihm vier Männer in den Weg gestellt, wovon zwei ihm mit einem Messer und einem Pfefferspray gedroht haben sollen und er schließlich verängstigt sein Handy und Bargeld an die Täter herausgegeben habe. Bevor das Quartett die Flucht ergriff, sollen zwei der Täter den 17-Jährigen noch geschlagen und gegen das Knie getreten haben. Das leicht verletzte Opfer meldete den Überfall etwa eine Stunde später bei der Polizei. Von den Tätern fehlte zu diesem Zeitpunkt bereits jede Spur.

Beschreibung von zwei Tätern

Der 17-Jährige kann zwei der Täter folgendermaßen beschreiben: Täter mit dem Messer: Ungefähr 20 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß, normale Statur, grau-schwarzer Bart, trug auf dem Kopf eine schwarze Wollmütze, bekleidet mit einem grünen Pullover, trug darüber eine schwarze Jacke, eine schwarze Hose und schwarze Nike-Schuhe.

Täter mit Pfefferspray: Ungefähr 22 Jahre alt, etwa 1,78 Meter groß, etwas korpulente Statur, kurze schwarze Haare, rasierte Augenbrauen, trug eine Jeans und schwarze Nike-Schuhe.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Umfrage beginnt: Wie sicher fühlen sich die Menschen in Kassel?

Ab Montag, 18. November, werden 10.000 zufällig ausgewählte Bürgerinnen und Bürger in der gesamten Stadt Kassel angeschrieben und nach ihrem Sicherheitsempfinden befragt.
Umfrage beginnt: Wie sicher fühlen sich die Menschen in Kassel?

Countdown zum Kasseler Weihnachtsmarkt läuft

Nicht nur der Weihnachtsbaum für den diesjährigen Märchenweihnachtsmarkt stammt aus dem Schwalm-Eder-Kreis. Auch die diesjährige Symbolfigur hat ihre überliefert …
Countdown zum Kasseler Weihnachtsmarkt läuft

Gewaltsam Jacke vom Körper gerissen: Festnahme nach Raub in Kassel

Zeugen hatten Tatverdächtigen am späten Dienstagabend noch zu verfolgen versucht
Gewaltsam Jacke vom Körper gerissen: Festnahme nach Raub in Kassel

„Bezahlung ist nicht gerecht!“: Lehrkräfte an Grundschulen fordern bessere Bedingungen

In ganz Hessen protestieren Grundschullehrer für eine faire Besoldung, die Anerkennung ihrer Arbeit und für bessere Bedingungen in den Schulen. Denn immer mehr …
„Bezahlung ist nicht gerecht!“: Lehrkräfte an Grundschulen fordern bessere Bedingungen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.