Messerscharfe Show: Flic Flac gastiert mit dem Festival der Artisten in Kassel

Zeigt ab Dienstag beim 12. Festival der Artisten in Kassel eine atemberaubende Show: Messerwerfer Tyrone Laner.
1 von 11
Zeigt ab Dienstag beim 12. Festival der Artisten in Kassel eine atemberaubende Show: Messerwerfer Tyrone Laner.
Zeigt ab Dienstag beim 12. Festival der Artisten in Kassel eine atemberaubende Show: Messerwerfer Tyrone Laner.
2 von 11
Das 12. Festival der Artisten gastiert ab Dienstag, 21. Dezember, in Kassel.
Zeigt ab Dienstag beim 12. Festival der Artisten in Kassel eine atemberaubende Show: Messerwerfer Tyrone Laner.
3 von 11
Runde Holzscheiben an einem sich schnell drehenden „Baum“, dazwischen eine junge Frau in artistischer Körperhaltung, Messerwerfer Tyrone Laner weiß, wo er hinwirft.
Zeigt ab Dienstag beim 12. Festival der Artisten in Kassel eine atemberaubende Show: Messerwerfer Tyrone Laner.
4 von 11
Runde Holzscheiben an einem sich schnell drehenden „Baum“, dazwischen eine junge Frau in artistischer Körperhaltung, Messerwerfer Tyrone Laner weiß, wo er hinwirft.
Zeigt ab Dienstag beim 12. Festival der Artisten in Kassel eine atemberaubende Show: Messerwerfer Tyrone Laner.
5 von 11
Runde Holzscheiben an einem sich schnell drehenden „Baum“, dazwischen eine junge Frau in artistischer Körperhaltung, Messerwerfer Tyrone Laner weiß, wo er hinwirft.
Zeigt ab Dienstag beim 12. Festival der Artisten in Kassel eine atemberaubende Show: Messerwerfer Tyrone Laner.
6 von 11
Runde Holzscheiben an einem sich schnell drehenden „Baum“, dazwischen eine junge Frau in artistischer Körperhaltung, Messerwerfer Tyrone Laner weiß, wo er hinwirft.
Zeigt ab Dienstag beim 12. Festival der Artisten in Kassel eine atemberaubende Show: Messerwerfer Tyrone Laner.
7 von 11
Runde Holzscheiben an einem sich schnell drehenden „Baum“, dazwischen eine junge Frau in artistischer Körperhaltung, Messerwerfer Tyrone Laner weiß, wo er hinwirft.
Zeigt ab Dienstag beim 12. Festival der Artisten in Kassel eine atemberaubende Show: Messerwerfer Tyrone Laner.
8 von 11
Von wegen still stehen, die beiden Artistinnen bewegen sich, während um sie herum Messer ins Holz jagen.

Das schwarz-gelbe Zelt auf dem Friedrichsplatz steht, im Inneren laufen die Vorbereitungen auf die Premiere am kommenden Dienstag, 21. Dezember, auf Hochtouren. Dann gastiert das Festival der Artisten, der Circus Flic Flac, wieder in Kassel. Wir haben die Artisten um Messerwerfer Tyrone Laner vorab bei den Proben besucht.

Kassel Über Weihnachten und bis ins neue Jahr gastiert der Circus Flic Flac wieder in Kassel. Mit einmaligen Acts – ausgezeichnet mit Preisen und Trophäen vieler Circusevents – werden die Teilnehmer zum 12. Festival in Kassel um die Gunst der Besucher-Jury werben, um einen der drei hoch dotierten Preise, die zu jedem Festival der Artisten gesponsert werden, zu gewinnen. Der Friedrichsplatz wird also wieder vom schwarz-gelben Zelt dominiert, täglich feilen hier die Artistinnen und Artisten an ihren Acts. So wie beispielsweise auch die Truppe um Tyrone Laner, die eine nervenaufreibende Show der ganz besonderen Art präsentieren wird: „Messerwerfen, Peitschen, Feuer - wir mischen mehrere Stylings und machen daraus einen komplett neuen Act“, erzählt der aus Spanien stammende Tyrone Laner in einer Probenpause. „Wir“, das sind neben Tyrone seine Geschwister Michael und Kelly Laner sowie Coral Gonzalez, Daniel Rossetti und Xana LLanera.

Sie hoffen gemeinsam mit den anderen Artisten im Flic Flac, dass die Bürgerinnen und Bürger in Nordhessen ihren Einsatz honorieren und möglichst zahlreich ins schwarz-gelbe Zelt kommen. Denn was sind Artisten ohne ihr Publikum. „Das vergangene Jahr war hart für Künstler aller Art, es gab kaum Auftrittsmöglichkeiten“, bestätigt die Truppe. Ein paar sommerliche Gastspiele in verschiedenen europäischen Ländern und jetzt also Kassel. „Statt der sonst rund 1400 dürfen in diesem Jahr zwar nur 400 Gäste pro Vorstellung ins Flic Flac Zelt rein, aber wir sind ja schon froh, überhaupt wieder vor Publikum auftreten zu können“.

Klar, das Feedback sei nicht so wie gewohnt, besonders die Maskenpflicht verhindere bei den Artisten doch stark das Gespür für die Publikumsresonanz. Tyrone Laner: „Wir sind auf der Bühne zwar hoch konzentriert, doch die Emotionen, die Spannung in den Gesichtern und das erleichterte Aufatmen und Lächeln in den Zuschauerreihen nehmen wir natürlich wahr. Es trägt uns durch unseren Auftritt. Mit Maske ist das nicht mehr so schön.“ Ohne die lästigen Gesichtslappen wird es in diesem Jahr nicht gehen, doch die Artisten wollen alles geben, um ihren Gästen ein unvergessliches Erlebnis zu bieten.

Angst vor einem Besuch muss wirklich niemand haben, im Flic Flac gilt die 2G+-Regel, die Abstands- und Hygienevorschriften werden penibel eingehalten und auch sonst sind die Regeln zum Schutz der Besucher geradezu vorbildlich. „In jedem Lebensmittelmarkt kommt man mit anderen Menschen mehr in Kontakt“, unterstreicht eine Artistenkollegin, während auf der Bühne wieder Messer haarscharf an einer tanzenden Frau vorbei in die Holzwand donnern.

Bleibt nur eine Frage zu klären: Wer hat bei den Würfen mehr Stress: diejenigen, die die Messer werfen, oder diejenigen, die sich an die Zielscheiben stellen? Gelächter in der Truppe, eine kurze Diskussion, dann kommt die Antwort: „Beide gleich viel. Die einen sind angespannt, ja richtig zu werfen; ihre Gegenüber hoffen, nicht getroffen zu werden“, grinst Tyrone Laner.

Wer diese und weitere Artisten im Flic Flac bei ihren spektakulären Vorführungen erleben möchte, sollte sich jetzt Tickets sichern

Rubriklistenbild: © Soremski

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

"Sie haben meinen Charly sterben lassen"
Kassel

"Sie haben meinen Charly sterben lassen"

Fuldabrück. Ohne Betäubungsspritze konnte Hanna Huber ihren Hund nicht zum Tierarzt bringen. Doch sieben Veterinäre lehnen Hausbesuche ab.
"Sie haben meinen Charly sterben lassen"
300.000 Euro Schaden: Geldautomat in Vellmar gesprengt - Täter flüchten mit schwarzem Audi
Kassel

300.000 Euro Schaden: Geldautomat in Vellmar gesprengt - Täter flüchten mit schwarzem Audi

Unbekannte haben am Donnerstagmorgen einen Geldautomaten in Vellmar gesprengt. Dabei entstand ein Schaden von rund 300.000 Euro, die Polizei sucht nach Zeugen. Ob die …
300.000 Euro Schaden: Geldautomat in Vellmar gesprengt - Täter flüchten mit schwarzem Audi
Geldbörse auf Fahrzeugdach vergessen und auf Autobahn verloren: Polizisten helfen 25-Jähriger
Kassel

Geldbörse auf Fahrzeugdach vergessen und auf Autobahn verloren: Polizisten helfen 25-Jähriger

Geldbörse auf Fahrzeugdach vergessen und auf Autobahn verloren: Polizisten helfen 25-Jähriger
Kasseler Brüder vertreiben medizinisches Cannabis
Kassel

Kasseler Brüder vertreiben medizinisches Cannabis

Seit dem 1. März 2017 ist medizinisches Cannabis in Deutschland verschreibungsfähig. Zwei Brüder haben die Firma "Cansativa" gegründet, um als Großhändler in das …
Kasseler Brüder vertreiben medizinisches Cannabis

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.