Messerstecherei im Schmuddelhaus

Zeugen hatten gegen 5 Uhr Polizei und Rettungskräfte wegen des Verletzten, der im Flur des 2. Obergeschosses auf sich aufmerksam machte, gerufen. 
+
Zeugen hatten gegen 5 Uhr Polizei und Rettungskräfte wegen des Verletzten, der im Flur des 2. Obergeschosses auf sich aufmerksam machte, gerufen. 

Nach erster Einschätzung hätten die Verletzungen ohne eine medizinische Behandlung lebensbedrohlich sein können.

Kassel-Nord. Am frühen Samstagmorgen endete in einem Mehrfamilienhaus am Holländischen Platz offenbar ein Streit aus bislang noch völlig unbekannten Gründen für einen 21-Jährigen mit Stichverletzungen. Zeugen hatten gegen 5 Uhr Polizei und Rettungskräfte wegen des Verletzten, der im Flur des 2. Obergeschosses auf sich aufmerksam machte, gerufen. Der mutmaßliche Täter war zu dieser Zeit bereits geflüchtet.

Wie sich anschließend im Krankenhaus herausstellte, wies der Mann mehrere Stichverletzungen an einem Bein und am Oberkörper auf, die nach erster Einschätzung ohne eine medizinische Behandlung hätten lebensbedrohlich sein können. Nach der ersten notwendigen Versorgung der Verletzungen entließ sich der 21-Jährige, der momentan keinen festen Wohnsitz hat, im Laufe des Samstags jedoch selbst aus dem Krankenhaus.

Die bislang von ihm gemachten Angaben lieferten keine Hinweise auf die genauen Hintergründe des Vorfalls. Die Kasseler Kripo hat die Ermittlungen in diesem Fall aufgenommen, da auch ein versuchtes Tötungsdelikt derzeit nicht auszuschließen ist. Aufgrund der Spurenlage gehen die Kriminalbeamten davon aus, dass sich die Tat im 2. OG des Hauses abgespielt hatte. Die sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen und die ersten Ermittlungen am Tatort führt nicht dazu, dass ein Tatverdächtiger identifiziert werden konnte.

Die mit dem Fall betrauten Ermittler des Kommissariats 11 der Kasseler Kripo bitten daher in diesem Zusammenhang nun auch um Hinweise. Zeugen, die Angaben zur Tat oder zum Täter machen können, werden gebeten, sich unter Tel. 0561 -

9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Meist Gelesen

Zwei Passanten bei Unfall in Kasseler Innenstadt verletzt: PKW rollte in Biergarten
Kassel

Zwei Passanten bei Unfall in Kasseler Innenstadt verletzt: PKW rollte in Biergarten

Die Verantwortliche des Pkw, der unbesetzt losgerollt sein soll, erlitt einen Schock.
Zwei Passanten bei Unfall in Kasseler Innenstadt verletzt: PKW rollte in Biergarten
Lebenslang für falsche Ärztin
Kassel

Lebenslang für falsche Ärztin

Gericht spricht Meike S. schuldig: Für Mord in drei Fällen, versuchter Mord in zehn Fällen und Betrug
Lebenslang für falsche Ärztin
Leserbrief: „Note 1 für falsche Ärztin!“
Kassel

Leserbrief: „Note 1 für falsche Ärztin!“

Zu unserem Artikel „Größer als der NSU-Prozess – Verteidiger der falschen Ärztin wollen 500 Zeugen hören“ vom Samstag, 19. Februar schreibt uns Gerhard Leischner...
Leserbrief: „Note 1 für falsche Ärztin!“
Meike S. soll als falsche Ärztin für den Tod von fünf Menschen verantwortlich sein
Kassel

Meike S. soll als falsche Ärztin für den Tod von fünf Menschen verantwortlich sein

Größer als der NSU-Prozess? Verteidiger von Meike S. wollen jetzt rund 500 Patienten als Zeugen befragen lassen
Meike S. soll als falsche Ärztin für den Tod von fünf Menschen verantwortlich sein

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.