15 Meter hoher Baum in Kasseler Innenstadt umgestürzt: Keine Verletzten, Straße wieder frei

In der Straße "Die Freiheit" in der Kasseler Innenstadt ist gegen 15.20 Uhr ein 15 Meter hoher Baum umgestürzt.

Kassel. Glücklicherweise sind dabei keine Personen zu Schaden gekommen. Kurz zuvor hatten Passanten noch die Polizei wegen des großen Baumes, der umzustürzen drohe, alarmiert. Es hätten sich bereits auch schon die Pflastersteine ringsherum angehoben. Als die zur Gefahrenstelle entsandte Streife des Polizeireviers Mitte gegen 15:20 Uhr in der Straße "Die Freiheit", in Höhe der Hausnummer 3, eintraf, stürzte der 15 Meter hohe Baum dann vor den Augen der Beamten um, fiel auf die Straße und beschädigte dabei ein geparktes Fahrzeug leicht.

Die Arbeiten der Kasseler Feuerwehr vor Ort sind vorerst beendet. Die Einsatzkräfte konnten den Baum zur Seite räumen. Die Straße ist nun wieder frei. Die restliche Beseitigung soll morgen durch das Umwelt- und Gartenamt erfolgen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / Bodo Marks/dp

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Taschendieb treibt sein Unwesen auf Parkplätzen am Bugasee: Kripo ermittelt

Die Beamten der Kasseler Kripo ermitteln derzeit in drei Fällen, die sich alle auf Parkplätzen am Bugasee in Kassel ereigneten.
Taschendieb treibt sein Unwesen auf Parkplätzen am Bugasee: Kripo ermittelt

Glinicke British Cars begrüßt neuen Range Rover Evoque in Kassel

Er zeigte sich auf der Fashion Week in Berlin und auch auf der Internationalen Möbel Messe (imm) in Köln: Der Nachfolger des Land Rover Erfolgsmodels "Evoque" kann sich …
Glinicke British Cars begrüßt neuen Range Rover Evoque in Kassel

Neues Gastro-Projekt wächst an der Leipziger Straße in Kassel

Die Arbeiten laufen auf Hochtouren und damit wachsen auch die Fragezeichen: Was entsteht da, zwischen Ärztehaus und Autohaus Hessenkassel an der Leipziger Straße?
Neues Gastro-Projekt wächst an der Leipziger Straße in Kassel

„Mein Papagei könnte noch leben“: Peter Koch wirft Feuerwehr vor, Hilfe verweigert zu haben

„Mein Papagei könnte noch leben“: Peter Koch wirft Feuerwehr vor, Hilfe verweigert zu haben

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.