Miese Angstmache mit Corona-Notfall bei Angehörigen: Polizei warnt vor neuer Betrugsmasche am Telefon

Mal wurde behauptet, der Patient müsse nun dringend in ein anderes Krankenhaus geflogen werden, mal waren es teure Medikamente, die nur noch das Leben retten könnten - die jeweiligen Kosten müssten jedenfalls die Angehörigen übernehmen und sofort Bargeld oder Wertgegenstände besorgen.

Kassel/Region. Aktuell melden sich vermehrt besorgte Bürgerinnen und Bürger bei der Polizei, weil sie am Dienstag einen vermeintlichen Anruf aus dem Krankenhaus erhalten haben.

Ein angeblicher Arzt schilderte, dass ein Angehöriger des Angerufenen als Corona-Notfall ins Krankenhaus eingeliefert wurde und nun im Sterben liege. Im weiteren Verlauf kam es zu Geldforderungen aus verschiedenen Gründen: Mal wurde behauptet, der Patient müsse nun dringend in ein anderes Krankenhaus geflogen werden, mal waren es teure Medikamente, die nur noch das Leben retten könnten - die jeweiligen Kosten müssten jedenfalls die Angehörigen übernehmen und sofort Bargeld oder Wertgegenstände besorgen.

Die Polizei warnt eindringlich vor dieser Masche und solchen Anrufen: Es handelt sich um BETRUG!

- Warnen Sie Ihre Angehörigen und Bekannten vor dieser neuen Masche

- Ein Krankenhaus wird niemals bei akuter Lebensgefahr am Telefon Bargeld oder Wertgegenstände von Angehörigen für eine Behandlung fordern

- Übergeben Sie niemals Geld oder Wertsachen an Unbekannte

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Eine Nacht, die vieles veränderte: Sanie Rexhepi aus Kassel startet mit Hip Hop Song "Nikes" durch

Die 24-jährige Lehramtsstudentin könnte damit schon bald zum nächsten Musik-Export Schlager werden. Und bekannten Kasseler Künstlern wie Lea oder Milky Chance folgen.
Eine Nacht, die vieles veränderte: Sanie Rexhepi aus Kassel startet mit Hip Hop Song "Nikes" durch

Kassel plant Rathaus-Umzug in Sparkassen-Bau

Schon im Jahr 2013 hatte der Kasseler Magistrat einen Mietvertrag für das sogenannte „technische Rathaus“ beschlossen: Damals sollte es nach der denkmalgerechten …
Kassel plant Rathaus-Umzug in Sparkassen-Bau

Fahrt im Rausch: Mit 100 km/h durch die Stadt - den Führerschein hatte der 48-Jährige bereits die Nacht zuvor verloren

Die Beamten erkannten den polizeibekannten Mann mit seinem auffälligen Sportwagen sofort
Fahrt im Rausch: Mit 100 km/h durch die Stadt - den Führerschein hatte der 48-Jährige bereits die Nacht zuvor verloren

Aus Liebe fett gefüttert: Immer mehr Haustiere sind zu dick

Nicht nur immer mehr Menschen, auch viele Haustiere sind zu dick. Schuld am Übergewicht sind meist die Besitzer. Mit schlimmen Folgen für die Tiere.
Aus Liebe fett gefüttert: Immer mehr Haustiere sind zu dick

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.