In nur 55 Minuten nach Sylt: Rhein-Neckar-Air fliegt jeden Samstag ab Airport Kassel

+
Vom Kassel Airport nach Sylt: In nur 55 Minuten geht es ab Sommer auf die beliebte Ferieninsel.

Die Fluggesellschaft Rhein-Neckar-Air aus Mannheim bietet im kommenden Sommer erstmals eine attraktive Direktflugverbindung vom Kassel Airport zum Flughafen Westerland auf Sylt an.

Kassel.  In weniger als einer Stunde Flugzeit geht es ab dem Pfingstwochenende jeden Samstag um Punkt 12 Uhr mit den komfortablen Dornier 328-Maschinen der Rhein-Neckar-Air auf die deutsche Lieblingsinsel, zu der viele Menschen gerade aus der Region Kassel wegen früherer Ferienaufenthalte im Jugendseeheims des Landkreis Kassel ja eine besondere Verbindung haben. In die Gegenrichtung startet die Maschine jeden Samstag bereits um 10:30 Uhr nach Kassel, wo sie gegen 11:30 Uhr landet. Geplant sind zunächst 13 Umläufe bis Ende August 2019. Bei einer guten Nachfrage ist auch eine Verlängerung des Angebots über diesen Zeitraum hinaus denkbar.

 Dirk Eggert, Geschäftsführer der Rhein-Neckar-Air, gibt an, dass es vor allem die vielen positiven Signale waren, die er in den letzten Wochen u.a. von dem Reisebüroverbund Region Kassel sowie von anderen interessierten Vertriebspartnern vernommen hat, die ihn veranlasst haben, dieses Flugangebot in den Flugplan aufzunehmen. Erste Gespräche für ein mögliches Flugangebot nach Sylt haben bereits 2017 zwischen der Rhein-Neckar-Air und dem Flughafen stattgefunden.

„Wir bauen nun darauf, dass die Kunden aus der Region Kassel sich von dem enormen Zeitvorteil des Flugangebotes gegenüber der oft mühsamen Autofahrt sowie von unserer Zuverlässigkeit überzeugen lassen“, so Eggert weiter.

 Rhein-Neckar-Air, die mit ihren drei Maschinen in ihrem Kerngeschäft seit fast fünf Jahren tägliche Linienflüge von Mannheim nach Berlin und Hamburg hauptsächlich für Businesskunden anbietet, hat mit der Destination Sylt bereits jahrelange Erfahrung mit den Urlaubern aus dem Rhein-Neckar-Raum gesammelt. Angeboten werden die Flugtickets für einen Preis ab 179 € pro Einzelstrecke. Buchbar sind die Flugtickets ab dem heutigen Donnerstagnachmittag (24. Januar) über die Buchungsseite der Rhein- Neckar-Air auf www.flyrna.com. Diese Buchungsplattform wird ab Donnerstag auch über die Seite des Reisebüroverbund Region Kassel www.reisebueroverbund.de/kassel erreichbar sein.

Ebenfalls ist geplant, dass Buchungsanfragen direkt in den Reisebüros der Region entgegengenommen werden können. Michael Siegl, Koordinator des Reisebüroverbundes, der dieses Flugangebot mit auf den Weg gebracht hat, zeigt sich zuversichtlich, dass die Flüge bei den langjährigen Insel-Fans aus der Region auf eine hohe Nachfrage stoßen werden und dass das Angebot damit mittelfristig etabliert und ausgebaut werden kann.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“
Kassel

Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“

„Wir sind hinter der Theke genau so gut, wie davor“ scherzen die neuen „Holy Nosh Deli“-Inhaber Silvio Heinevetter und Yannick Klütsch.
Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“
Sturmtief Ignatz sorgt bislang für über 100 Einsätze in Nordhessen
Kassel

Sturmtief Ignatz sorgt bislang für über 100 Einsätze in Nordhessen

Postbote in Kassel von Baum leicht verletzt, Auedamm zeitweise gesperrt
Sturmtief Ignatz sorgt bislang für über 100 Einsätze in Nordhessen
MEG-Gründer Mehmet Göker hat sich in der Türkei verlobt
Kassel

MEG-Gründer Mehmet Göker hat sich in der Türkei verlobt

Am Abend seines 40. Geburtstages hat der aus Kassel stammende MEG-Gründer Mehmet Göker seiner Auserwählten in der Türkei einen Antrag gemacht.
MEG-Gründer Mehmet Göker hat sich in der Türkei verlobt
Sturm „Ignatz“ wirbelt den ÖPNV in Nordhessen durcheinander
Kassel

Sturm „Ignatz“ wirbelt den ÖPNV in Nordhessen durcheinander

Wegen Sturmschäden sind bisher einige Linien und Strecken nicht befahrbar
Sturm „Ignatz“ wirbelt den ÖPNV in Nordhessen durcheinander

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.