Miss und Mister Westdeutschland 2018 im City Point gekürt

1 von 40
2 von 40
3 von 40
4 von 40
5 von 40
6 von 40
7 von 40
8 von 40

Am Freitagnachmittag präsentierten im Kasseler City Point die potentiellen Miss und Mister Westdeutschlands 2018. Am Ende gab es jedoch nur zwei Gewinner.

Kassel. Am Freitagnachmittag war es wieder soweit: Im Kasseler City Point fand die Wahl zu Miss und Mister Westdeutschland 2018 statt. Nach einem ersten Durchgang in Abendmode mit Kurzinterview und einem zweiten Showlauf, den die 11 Kandidatinnen in Bademode und nur vier männlichen Kandidaten in Jeans und freiem Oberkörper bestritten, zog sich die Jury rund um Miss Germany 2017, Soraya Kohlmann, und Mister Germany 2018, Pascal Unbehaun, für die Entscheidung zurück. Um 17 Uhr verkündete Moderatorin Ines Klemmer feierlich die Gewinner des Schönheitswettbewerbes.

Mister Westdeutschland 2018 wurde der 22-jährige Vasilios Penteridis aus Stuttgar. Er wird am Mister Germany Camp sowie an der Mister Germany-Endwahl im Van der Valk Resort in Listow teilnehmen . Die 24-jährige Alena Krempl darf sich nun Miss Westdeutschland 2018 nennen. Sie nimmt nun beim Miss Germany Camp auf Fuerteventura und an der Miss Germany-Endwahl im Europa-Park Rust teil.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Obelisk-Posse geht weiter: Stadtverordnetenversammlung will wohl für Treppenstraße plädieren

Heute soll eine Entscheidung über den Standort des Obelisken fallen.
Obelisk-Posse geht weiter: Stadtverordnetenversammlung will wohl für Treppenstraße plädieren

Streife schnappt bei Fahndung Autodieb mit gestohlenem Range Rover

Eine Streife des Polizeireviers Mitte schnappte am gestrigen Sonntagabend in Kassel einen Autodieb mit einem gestohlenem Range Rover.
Streife schnappt bei Fahndung Autodieb mit gestohlenem Range Rover

Zwei Einbrüche in Schulen: Polizei sucht Zeugen

Wie am heutigen Montagmorgen bekannt wurde, ereigneten sich am Wochenende ein versuchter und ein vollendeter Einbruch in zwei Kasseler Schulen.
Zwei Einbrüche in Schulen: Polizei sucht Zeugen

Unachtsamkeit und zu geringer Sicherheitsabstand: Ein Leichtverletzter und 20.000 Euro Sachschaden am "Ehlener Kreuz"

Unachtsamkeit und zu geringer Sicherheitsabstand dürften die mutmaßlichen Unfallursachen für einen Auffahrunfall am gestrigen Sonntagnachmittag am "Ehlener Kreuz" …
Unachtsamkeit und zu geringer Sicherheitsabstand: Ein Leichtverletzter und 20.000 Euro Sachschaden am "Ehlener Kreuz"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.