1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Kassel

Mit Vollgas ins 13. Festival der Artisten 

Erstellt:

Kommentare

Body Trapez mit den beiden ungarischen Artistinen Bettina & Vellai
Spektakulär: Das Body Trapez mit den beiden ungarischen Artistinen Bettina & Vellai, die nur ihre Körper als Trapez in der Höhe nutzen.  © Flic Flac

Die Vorfreude steigt: Flic Flac gastiert ab dem 22. Dezember in Kassel

Kassel Intensiv und mit einer geballten Ladung Power werden bereits die Planungen und Vorbereitungen zum nun bereits 13. Festival der Artisten intensiv von den Flic Flac Machern vorangetrieben. Flic Flac hat sich dabei wieder große Ziele gesetzt um ein abwechslungsreiches und beeindruckendes Programm auf die Bühne zu stellen.

Soviel können wir schon jetzt versprechen: Das Publikum wird begeistert sein!

In 15 einmaligen Acts – ausgezeichnet mit Preisen und Trophäen vieler Circus Events – werden die Teilnehmer zum 13. Festival in Kassel wieder um die Gunst der Zuschauer werben – um einen der drei hochdotierten Preise, die zu jedem Festival der Artisten durch Partner gesponsert werden, zu gewinnen.

Da das Programm bereits komplett steht, können wir hier die teilnehmenden Acts zum 13. Festival der Artisten auch kurz vorstellen:

Da ist einmal das Body Trapez mit den beiden ungarischen Artistinen Bettina & Vellai, die nur ihre Körper als Trapez in der Höhe nutzen.

zehn Helldriver aus Kolumbien
Auch sie dürfen natürlich nicht fehlen: Die zehn Helldriver aus Kolumbien in ihrem Globe of Speed. © Flic Flac

Mit dem Duo Naked Lunch, Colm aus Frankreich und Simon aus Finnland wird definitiv ein Comedy Duo die Bühne betreten die sie vor nackte Tatsachen stellen werden.

Glenn Folco aus Italien setzt den Modesport Tennis mit seiner Tennisschlägerjonglage in ganz neues Licht.

Das Duo Fery aus Ungarn drehen in und auf ihrem Rhönrad ganz schön durch, während Charlie Martin aus Deutschland mit seinen Tricks das Publikum verzaubern wird.

Einmalig wird es bei dem Drahtseilact mit dem Franzosen Lucas Bergandi.

Mit einer aufwendig gestalteten Handstand-Performance wird Alona Zhuravel aus Deutschland die Zuschauer verführen.

Mit dem ukrainischem Trio, der Quantum Jump Crew haben wir uns eine sehr interessante Interpretation des Seilspringen ins Programm geholt.

Tyrdumamtov, das Quartett aus Kyrgistan zeigt uns allen mal, was mit dem neuen Trendgerät Pole alles noch so möglich ist. Das aber dann direkt an zwei Polestangen.

Lea Hinze aus Deutschland ist in den USA bereits mit ihrer Performance am Luftring sehr bekannt. Jetzt wird sie Kassel damit beeindrucken wollen.

Hula Hoop ist ja gerade auch wieder am kommen. Wie gut es da ist, dass das Duo SnM aus den USA & GB mal so zeigen kann, was eigentlich mit den Reifen bei sehr viel Üben noch so alles möglich sein könnte.

Mit dem Duo Flying Valencus werden uns die beiden kolumbianischen Artisten im Todesrad mal wieder schwindelig laufen.

Und wenn man schon so schön am kreiseln ist, dürfen natürlich die zehn Helldriver aus Kolumbien in ihrem Globe of Speed natürlich auch nicht fehlen.

Und wo die Maschinen schon mal auf Hochtouren laufen, sind auch wieder die fünf Motorbike FMX-Jumper dabei, die bei ihren Sprüngen quer über die Manege atemberaubende Sprünge zeigen.

Mit Aruba, fünf ArtistInnen aus Aruba, präsentieren wir eine ganz neue, einmalige Art der Performance auf der Wippe.

Flic Flac in Kassel: Vom 22. Dezember bis zum 8. Januar im Festivalzelt auf dem Friedrichsplatz.

Auch interessant

Kommentare