Mitarbeiter wurden krank: Kasseler Invoco Group-Callcenter dicht

+

Kassel. Viele Mitarbeiter des Kasseler Invoco Group- Callcenter klagten in den vergangenen Tagen über Juckreiz und Atemnot. Die Ursache ist unklar.

Kassel. Viele Mitarbeiter des Kasseler Invoco Group- Callcenter in der Kohlenstraße (ehemaliges Gebäude der Druckerei Schanze) klagten in den vergangenen Tagen über Atemnot, Juckreiz, Allergien und Hautreizungen (laut EXTRA TIP Infos soll sogar ein Mitarbeiter einen Allergieschock erlitten haben). Seit gestern ist das Callcenter nun geschlossen. Was die gesundheitlichen Beschwerden auslöste, weiß derzeit niemand.

"Vielleicht sind es Altlasten aus Druckereizeiten. Lösungsmittel, die in die Wände gezogen sind, oder eine Asbestbelastung”, so ein Callcenter-Mitarbeiter gegenüber dem EXTRA TIP.

Das kann Michael Conrad, Pressesprecher des Regierungspräsidium, derzeit nicht bestätigen. "Zuständige Mitarbeiter von uns werden sich heute ein Bild von der Lage machen.” Vielleicht liege die Ursache der gesundheitlichen Belastung in der Raumausstattung, da das Gebäude erst vor einiger Zeit kernsaniert worden sei. Die Invoco Group wollte keine Stellungnahme zur Schließung abgeben.

Folgemeldung: Zuständigkeit beim Bauamt?

Vor kurzem teilte RP-Pressesprecher Conrad mit, dass für das Regierungspräsidium, das sich auch um den Bereich "Arbeitsschutz" kümmert, die Angelegenheit erledigt sei, weil der Arbeitgeber alle Mitarbeiter des Callcenters abgezogen habe. "Wo sich keine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mehr aufhalten, da hat der Arbeitsschutz nichts mehr zu tun. Nach unserer Auffassung ist, wenn überhaupt, die Zuständigkeit noch beim Bauamt der Stadt zu suchen."

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Randalierer tritt mehrere Autospiegel ab: Festnahme dank aufmerksamen Radfahrer

Einem aufmerksamen Fahrradfahrer war es in der Nacht zum gestrigen Sonntag zu verdanken, dass ein 28-jähriger Tatverdächtiger, der offenbar mehrere Spiegel von Autos in …
Randalierer tritt mehrere Autospiegel ab: Festnahme dank aufmerksamen Radfahrer

Sprinterfahrer flüchtet mit zwei Promille auf A7 vor Polizei

Seine Flucht auf der Autobahn 7 mit rund zwei Promille endete für einen 39 Jahre alten Sprinterfahrer aus Litauen am gestrigen Sonntagabend schließlich nach einem …
Sprinterfahrer flüchtet mit zwei Promille auf A7 vor Polizei

Zwei Autos im Wert von 120.000 Euro gestohlen: Polizei sucht Zeugen

In Kasssel und Ahnatal wurden vergangen Samstag ein BMW X5 und ein BMW M850i bei der Kassler Polizei als gestohlen  gemeldet.
Zwei Autos im Wert von 120.000 Euro gestohlen: Polizei sucht Zeugen

Aggressiver 22-Jähriger greift Streife an: Polizisten durch Tritte und Biss verletzt

Ein im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses schlafender Mann rief am gestrigen Sonntagmorgen im Kasseler Stadtteil Rothenditmold eine Polizeistreife auf den Plan.
Aggressiver 22-Jähriger greift Streife an: Polizisten durch Tritte und Biss verletzt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.