Mitte: Frau nach Streit um Vorfahrtverletzung angefahren

Nach einem Streit um eine Vorfahrtverletzung am gestrigen Donnerstagnachmittag wurde eine 45 Jahre alte Frau von einem 56-Jährigen angefahren und verletzt.

Kassel.  Am gestrigen Nachmittag eskalierte offenbar die Diskussion um eine Vorfahrtverletzung in der Tiefgarage am Friedrichsplatz. Während eine Autofahrerin einen anderen Fahrer zur Rede stellen will, fährt dieser gezielt auf die Frau los und verletzt sie.

Wie die Polizei berichtet, war um kurz vor 16 Uhr eine 45 Jahre alte Frau aus Immenhausen in Begleitung ihres Sohnes in der Tiefgarage am Friedrichsplatz zur Ausfahrt "Du-Ry-Straße" unterwegs. Noch in dem Parkhaus nahm ihnen ihren Angaben zu Folge ein Autofahrer die Vorfahrt, so dass es beinahe zu einem Unfall gekommen sei. Die Fahrerin stieg daraufhin aus und wollte den Fahrer auf sein Fehlverhalten aufmerksam machen. Dieser jedoch steuerte seinen Wagen um die Frau herum und verließ die Tiefgarage. An der Einmündung zur Du-Ry-Straße kam es auf Grund des hohen Fahrzeugaufkommens zu einem Rückstau und die 45-Jährige stieg erneut aus und stellte sich vor das Fahrzeug, während ihr Sohn den Fahrer am geöffneten Fenster des Seat Ibiza ansprach. Der Autofahrer gab unvermittelt Vollgas und fuhr auf die Frau zu. Dabei geriet die Frau auf die Motorhaube und zog sich Verletzungen zu. Ein Rettungswagen brachte sie in ein Kasseler Krankenhaus.

Ein zufällig anwesender Polizeibeamter, der privat in der Stadt unterwegs war, beobachtete den Vorfall, gab sich sofort als solcher zu erkennen und nahm den Fahrer aus Guxhagen vorläufig fest. Im Anschluss sistierten die hinzugerufenen Beamten den 56 Jahre alten Fahrer des Seat Ibiza auf die Wache und beschlagnahmten, nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft, seinen Führerschein. Eine Alkoholüberprüfung verlief negativ und er durfte nach den polizeilichen Maßnahmen die Wache verlassen.

Die Ermittlungen der Beamten der Ermittlungsgruppe des Polizeireviers Mitte wegen gefährlicher Körperverletzung dauern an.

Rubriklistenbild: © Thaut Images - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kassel probt Katastrophenabwehr: Anspruchsvolle Übung mit 400 Beteiligten fordert vollen Einsatz

Mit rund 400 Beteiligten hat die Stadt Kassel eine anspruchsvolle Großübung zum Katastrophenschutz absolvieren lassen.
Kassel probt Katastrophenabwehr: Anspruchsvolle Übung mit 400 Beteiligten fordert vollen Einsatz

Katastrophenabwehr in Kassel

Bilder von der Großübung mit rund 260 Einsatzkräfte, 60 Verletztendarsteller und 80 Übungsleiter und Organisatoren sowie 80 Fahrzeugen auf dem Gelände von SMA in Kassel.
Katastrophenabwehr in Kassel

Polizei sucht nach vermisster Elke W. (48) und bittet um Hinweise

Die Polizei sucht nach der vermissten 48-jährigen Elke W. aus Kassel und bittet die Bevölkerung um Mithilfe.
Polizei sucht nach vermisster Elke W. (48) und bittet um Hinweise

Kattia Vides will jetzt schwanger werden

Kattia Vides hat die Pille abgesetzt und plant nun Nachwuchs mit dem CDU-Politiker Patrick Weilbach.
Kattia Vides will jetzt schwanger werden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.