Mitte: Präparierter Kinderwagen ohne Kind für Diebstahl genutzt

Ein Pärchen nutzte einen präparierten Kinderwagen zum Smartphone-Diebstahl im Technikmarkt eines Einkaufcenters am Kasseler Königsplatz.

Kassel.  Einen Kinderwagen zum Diebstahl eines Smartphones im Wert von knapp 800 Euro nutzte am Dienstagnachmittag ein Pärchen in einem Technikmarkt.Der aufmerksame Ladendetektiv des Marktes hatte den Mann und die Frau jedoch bei ihrem offenbar bereits im Vorfeld ausführlich geplanten Treiben beobachtet und den aus Rumänien stammenden 39-jährigen Tatverdächtigen anschließend festnehmen und der Polizei übergeben können. Seiner Begleiterin war die Flucht geglückt. Da der Festgenommene keinen Wohnsitz in Deutschland hat, soll er wegen Fluchtgefahr nun einem Haftrichter vorgeführt werden.

Wie der Ladendetektiv gegenüber der zum Tatort gerufenen Streife des Polizeireviers Mitte angab, waren der Mann und die Frau gegen 18 Uhr mit dem Kinderwagen in den Technikmarkt gekommen und schauten sich zunächst angeblich interessiert mehrere Elektroartikel an. Anschließend beobachtete er, wie das Pärchen zu einem im Laden abgestellten Einkaufskorb mit mehreren originalverpackten Smartphones ging, den offenbar ein unbekannter Mittäter dort bereits deponiert hatte. Eines der Geräte, ein Samsung S8+, soll der 39-Jährige dann in den Kinderwagen gepackt haben, woraufhin das vermeintliche Pärchen das Geschäft mit dem Diebesgut verließ.

Wie sich später herausstellte, befand sich in dem Kinderwagen überhaupt kein Kind, vielmehr war dieser gezielt für Diebstahlszwecke und die Umgehung der Alarmanlage des Marktes präpariert worden. Den festgenommenen 39-Jährigen brachte die Streife in Polizeigewahrsam; den "Diebeswagen" stellten die Beamten sicher. Über die Vorführung des Tatverdächtigen vor den Haftrichter wegen gewerbsmäßigen und gemeinschaftlichen Diebstahls wird am heutigen Tag entschieden.

Rubriklistenbild: © jinga80 - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Auf freiem Fuß: Ex-Chef des Sicherheitsdienstes SD 24 frei

Vor kurzem erst verurteilt, jetzt aber schon wieder frei: Die Rede ist von Tim L. (36), dem ehemaligen Chef des Vellmarer Sicherheitsdienstes SD 24.
Auf freiem Fuß: Ex-Chef des Sicherheitsdienstes SD 24 frei

Vom Bodybuilder zum Schauspieler: Kaufunger Chris Noll ist ein Mann für harte Rollen

Nach Dreharbeiten und Statistenrollen im Ausland soll die Karriere von Chris Noll nun in Deutschland starten. Nach einem Auftritt bei „Köln 50667“ hofft er auf den …
Vom Bodybuilder zum Schauspieler: Kaufunger Chris Noll ist ein Mann für harte Rollen

36-Jähriger wird bei Raub durch Messerstich leicht verletzt

Nach Informationen der Polizei wurde ein 36-jähriger Mann gestern Abend Opfer eines Raubüberfalls. Dabei wurde der Mann von dem Täter mit einem Messer leicht verletzt.
36-Jähriger wird bei Raub durch Messerstich leicht verletzt

Nach schnellem Hinweis: Einbrecher beim Eintreffen der Polizei noch "beschäftigt"

Dank der schnellen Reaktion der Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses im Vorderen Westen, wurde der Einbrecher noch beim Versuch, die Tür aufzuhebeln, festgenommen.
Nach schnellem Hinweis: Einbrecher beim Eintreffen der Polizei noch "beschäftigt"

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.