Mitte: Unbekannte klauen grauen Mercedes von Parkplatz am Hauptbahnhof

Von dem am Mittwochabend am Hauptbahnhof gestohlenen grauen Mercedes fehlt bislang jede Spur. Die Polizei bittet um Hinweise.

Unbekannte haben am gestrigen Mittwochabend ein graue Mercedes C-Klasse vom Parkplatz auf der Südseite des Kasseler Hauptbahnhofs in der Franz-Ulrich-Straße gestohlen. Von dem Mercedes C 220 CDI, Baujahr 2005, mit den amtlichen Kennzeichen KS-MP 974, fehlt bislang jede Spur.

Der Eigentümer der C-Klasse war gestern am späten Abend auf dem nahegelegenen Polizeirevier Mitte erschienen, unmittelbar nachdem er den Diebstahl seines Autos bemerkt hatte. Wie er gegenüber den Beamten des Innenstadtreviers angab, hatte er den Pkw gegen 20.30 Uhr auf dem Parkplatz an der Südseite des Hauptbahnhofs in der Franz-Ulrich-Straße abgestellt.

Als er gegen 22.45 Uhr dorthin zurückkehrte, sei sein Auto weg gewesen. Unbekannte hatten die C-Klasse mit einem Wert von noch ca. 5.000 Euro offenbar in der Zwischenzeit von dem Parkplatz gestohlen. Die eingeleitete Fahndung nach dem entwendeten Fahrzeug brachte bislang keinen Erfolg.

Die Ermittler des K 21/22 bitten Zeugen, die Hinweise auf die Täter oder den Verbleib der grauen Mercedes C-Klasse geben können, sich unter Tel. 0561 - 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.

Rubriklistenbild: © pa/obs/CosmosDirekt

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zwei Überfälle auf Pizzaboten in Kassel und Fuldatal

Aufgrund der Täterbeschreibung geht die Polizei davon aus, dass beide Überfälle von ein und der selben Person begangen wurden.
Zwei Überfälle auf Pizzaboten in Kassel und Fuldatal

Bildergalerie: Die Connichi 2017 am zweiten Tag

Kassel. Die Mangas sind wieder los: Connichi lockt wieder viele Paradiesvögel nach Kassel. Am Wochenende findet die 16. Manga-Messe Connichi statt. 
Bildergalerie: Die Connichi 2017 am zweiten Tag

Kassel: TV-Anwalt Christopher Posch eröffnet Boardinghouse im Ex-Knast

Dort wo früher Tristesse herrschte sind moderne Appartements entstanden. „Livinspace-Boardinghouse“ heißt das Ganze.
Kassel: TV-Anwalt Christopher Posch eröffnet Boardinghouse im Ex-Knast

documenta: Dank für eine gelungene Weltausstellung

Kassel - das Wichtigste gleich vorweg: Wer nach den finanziellen Problemen der documenta personelle Konsequenzen durch den Aufsichtsrat erwartet hatte, wurde enttäuscht.
documenta: Dank für eine gelungene Weltausstellung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.