Mode-Nachwuchs zeigte Kreationen

1 von 48
2 von 48
3 von 48
4 von 48
5 von 48
6 von 48
7 von 48
8 von 48

Schüler der Elisabeth-Knipping-Schule luden am Tag der offen Tür zu ihrer traditionellen Modenschau ein

Kassel. Bereits zum 30. Mal luden Schüler der Elisabeth-Knipping-Schule (angehende Maßschneiderinnen und -schneider sowie bekleidungstechnische Assistenten) am Freitag zu ihrer traditionellen Modenschau ein.

Beim Tag der Offenen Tür zeigten sie in der Mehrzweckhalle ihre Kreationen. Anlässlich der Jubiläumsschau entschloss sich der junge Modenachwuchs, der Schau kein bestimmtes Motto zu geben, sondern sie als Rückschau auf die letzten 30 Jahre aufzuziehen. Das kam bei den Besuchern in der proppevollen Mehrzweckhalle gut an.

Neben der Modenschau präsentierte die EKS auch ihre anderen Abteilungen, viele Leckereien und Experimente.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

4,3 Promille: Sanitäter stoppen volltrunkenen Lkw-Fahrer in Kassel

Am gestrigen Montagmorgen fuhr ein ungarischer Lkw-Fahrer in der Holländischen Straße in Kassel ein Verkehrszeichen um. Als die zur Unfallstelle gerufenen Polizeibeamte …
4,3 Promille: Sanitäter stoppen volltrunkenen Lkw-Fahrer in Kassel

Räuber überfällt 20-Jährigen und erbeutet Geldbörse - Polizei sucht nach Zeugen

In der Nacht zum vergangenen Sonntag überfiel ein bislang unbekannter Täter einen Mann in der Artilleriestraße in Kassel und erbeutete dabei die Geldbörse des Opfers.
Räuber überfällt 20-Jährigen und erbeutet Geldbörse - Polizei sucht nach Zeugen

Der Tag, an dem Kassel starb

22 Minuten dauerte der allierte Bombenangriff am 22. Oktober 1943. Dann war Kassel ein einziger großer Friedhof mit 10.000 Toten.
Der Tag, an dem Kassel starb

Bouffier: Drohungen der Automobilindustrie sind unanständig

Endspurt im Hessenwahlkampf: Die beiden Spitzenpolitiker der CDU Bundeskanzlerin Angela Merkel und Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier waren in Kassel zu Gast.
Bouffier: Drohungen der Automobilindustrie sind unanständig

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.