„Mondi“ erhält grünen Michelin-Stern

Freuen sich über die Michelin Green Star-Auszeichnung:  „Mondi“-Eigentümer Pelle Kossmann (Mitte) und seine kulinarischen Mitstreiter Michael Watson (li.) und Jannis Böttger.  
+
Freuen sich über die Michelin Green Star-Auszeichnung: „Mondi“-Eigentümer Pelle Kossmann (Mitte) und seine kulinarischen Mitstreiter Michael Watson (li.) und Jannis Böttger.  

Der grüne Michelin-Stern kürt Restaurants, die besonders nachhaltig sind.

Kassel. Jung, frisch, modern und höchst einfallsreich mit nachhaltiger Note: So präsentiert sich das Restaurant „Mondi“ in der Wilhelmshöher Alle 34 in Kassel. Jeden Tag gibt es ein festes Menü - wahlweise mit oder ohne Fleisch.

Das Besondere: Es kommt vor allem das auf den Tisch, was gerade wächst oder blüht. Regionalität und Nachhaltigkeit stehen im beliebten Restaurantvon Pelle Kossmann ganz oben. Dafür gab es jetzt eine hohe Auszeichnung. Vom „Guide Michelin“ bekam das Mondi am Dienstag einen grünen Stern verliehen.

Ganz oben steht im Mondi der Bezug von regionalen erzeugten Waren. Und deren respektvolle Verwendung. Ein Schwein wird im Ganzen gekauft, seine Teile landen mal an einem Tag auf dem Holzkohle-Grill im Restaurant oder aber in der Wurst; Schweinefüße finden sich vielleicht in einer Sülze und im Tages-Menü wieder. Und auch die eigentlich verpönten Salbei-Blüten hebt die Gärtnerei Fuldaaue entgegen jeder Gewohnheit für die mondi-Köche auf. „Ein besonderer Geschmack“, schwärmt Kossmann, der die Grün-Abfälle des Lokals als Kompost wiederum an die Gärtnerei zurückführt.

Geöffnet hat das „mondi“ von Dienstag bis Samstag, ab 18 Uhr.

Übrigens: Wer sich in Geschirr oder Vasen im mondi verliebt: Eine Tür weiter betreibt die Keramik-Designerin „Theo“resa Schwietzer ihr Atelier-Geschäft, aus dem die schönen Stücke stammen.

Mehr zum Thema

Meist Gelesen

Ekel-Alarm statt Badespaß: Chaotische Zustände im Kasseler Auebad
Kassel

Ekel-Alarm statt Badespaß: Chaotische Zustände im Kasseler Auebad

Künftig sollen zusätzliche Sicherheits- und Reinigungs-Kräfte wieder für Ordnung sorgen.  
Ekel-Alarm statt Badespaß: Chaotische Zustände im Kasseler Auebad
Brand in der Kohlenstraße: Feuer wurde von zwei Kinden verursacht
Kassel

Brand in der Kohlenstraße: Feuer wurde von zwei Kinden verursacht

Der Brand in der Kohlenstraße in Kassel vom Mittwochnachmittag ist von zwei Jungen verursacht worden. Das gab die Polizei jetzt bekannt, die die beiden Jungs bereits …
Brand in der Kohlenstraße: Feuer wurde von zwei Kinden verursacht
Mehr als nur ein Café: „Stue“-Tagesbar im Königstor eröffnet  
Kassel

Mehr als nur ein Café: „Stue“-Tagesbar im Königstor eröffnet  

Dänisches à la Line Umbach, leckere Getränke und noch einiges mehr gibt es nun auch im Königstor.
Mehr als nur ein Café: „Stue“-Tagesbar im Königstor eröffnet  
Ukraine-Helfer bitten: Kasseler, lasst nicht nach - Spendenbereitschaft lässt nach
Kassel

Ukraine-Helfer bitten: Kasseler, lasst nicht nach - Spendenbereitschaft lässt nach

Ukraine-Helfer bitten: Kasseler, lasst nicht nach - Spendenbereitschaft lässt nach

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.