Motorräder umgestoßen: Polizei sucht Zeugen

Am Dienstagnachmittag sind in der Schönfelder Straße zwei Motorräder, vermutlich beim Ausparken eine Wagens, umgestoßen und beschädigt worden. Nun werden Zeugen gesucht.

Kassel.  Die Ermittler der Unfallfluchtgruppe suchen Zeugen, die möglicherweise einen Unfall am Dienstagnachmittag in der Schönfelder Straße beobachtet haben. Zwei Motorräder sind vermutlich von einem ausparkenden Wagen umgestoßen und beschädigt worden. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere Tausend Euro. Zeugen beobachteten sogar noch eine Frau, die die beschädigten Kräder wieder aufrichtete und anschließend mit einem schwarzen Mercedes, der unmittelbar davor parkte, davonfuhr.

Frau bestreitet Unfallbeteiligung

Die Zeugen, die die Frau gegen 16 Uhr beim Aufstellen der Motorräder beobachteten, notierten sich sogar das amtliche Kennzeichen des wegfahrenden Mercedes und informierten die Kasseler Polizei. Die Ermittlungen der eingesetzten Beamten führten schließlich zu der in Kassel wohnenden Frau. Sie gab sogar zu, an der Unfallstelle gewesen zu sein, auch vor den Kräder geparkt und sie aufgestellt zu haben. Dass sie mit ihrem Wagen beim Ausparken die Motorräder selbst umgestoßen habe, stritt sie jedoch ab. Möglicherweise gab es beim Ausparken auch nur einen ganz leichten Anstoß, der zunächst die Yamaha umwarf, die wiederum die ebenfalls in der Parkbucht gegenüber der Hausnummer 6 stehende Suzuki umstieß.

Nun bitten die Ermittler der Unfallfluchtgruppe der Verkehrsinspektion Kassel Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, sich unter Tel.: 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unbekannte sollen 18-Jährigen in Kasseler Schützenstraße mit Messer schwer verletzt haben

Am späten Mittwochabend wurde in einem Kasseler Krankenhaus ein 18-Jähriger mit Stichverletzungen vorstellig.
Unbekannte sollen 18-Jährigen in Kasseler Schützenstraße mit Messer schwer verletzt haben

Gewerkschaft kritisiert geplanten Jobabbau bei Wintershall-DEA

Die heute angekündigte Streichung von mehr als 800 der bundesweit 2000 Arbeitsplätze beider Fusionspartner ist für die IG BCE ebenso überzogen wie unrealistisch.
Gewerkschaft kritisiert geplanten Jobabbau bei Wintershall-DEA

Alkoholisierter Autofahrer verursacht heftigen Auffahrunfall und verletzt 20-Jährige in Kassel

Die Rauschfahrt eines 29-jährigen Autofahrers aus Vellmar endete am Mittwochabend in Kassel-Mitte mit einem heftigen Auffahrunfall.
Alkoholisierter Autofahrer verursacht heftigen Auffahrunfall und verletzt 20-Jährige in Kassel

Stellen-Schock bei Wintershall: 200 von 650 Jobs in Kassel weg

Mit dem Zusammenschluss von Wintershall und DEA und den daraus resultierenden Synergieeffekten kommt es zu massiven Stellenabbau: 1.000 Jobs werden wegfallen. Der größte …
Stellen-Schock bei Wintershall: 200 von 650 Jobs in Kassel weg

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.