1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Kassel

Erfolgreicher Start: Schulkinder trainieren mit ihren Idolen

Erstellt:

Von: Karsten Knödl

Kommentare

MT Profis
„Trainieren mit Idolen“ so heißt die beliebte Aktion der MT und ihres Partners E.ON. © Käsler

MT Handball-Profis waren zu Gast in der Baunataler Erich-Kästner-Schule

Handball “Trainieren mit Idolen”, das erfolgreiche Schulprojekt von Handball-Bundesligist MT Melsungen und E.ON, wird nach einer coronabedingten Pause jetzt fortgesetzt. Der Start in die Neuauflage fand kürzlich in der Baunataler Erich-Kästner-Schule statt. Die MT-Profis Finn Lemke und Kai Häfner begeisterten die Kinder mit einem äußerst kurzweiligen Sportunterricht, in dem sich natürlich fast alles ums Handballspielen drehte.

“Ich hatte den Eindruck, die Kinder waren noch motivierter als sonst und haben sich noch mehr angestrengt. Schließlich kommen nicht alle Tage gestandene Nationalspieler in unseren Unterricht”, bringt Sportlehrerin Berit Merten, die Trainingseinheit mit den beiden MT-Cracks Finn Lemke und Kapitän Kai Häfner auf den Punkt.

Wobei Unterrichtsstunde sogar noch untertrieben ist. Die beiden Europameister von 2016 schafften es, die 10- bis 12-Jährigen fast zwei Stunden lang in ihren Bann zu ziehen. Nach einem abwechslungsreichen Sportprogramm stellten sie sich bestens gelaunt den unterschiedlichsten Fragen der Kids und standen für Autogramm- und Selfie-Wünsche bereit.

“Das ist ja auch für uns Spieler immer sehr spannend. Wir müssen uns schnell auf die jeweilige Gruppe und ihre vorhandenen sportlichen Fähigkeiten einstellen. Dabei legen wir immer Wert darauf, handballspezifische Trainingselemente wie Fangen, Werfen, Passen und Prellen in unser Programm einzubauen. Die Kinder sind jeweils sehr intensiv bei der Sache und der Unterricht vergeht wie im Fluge”, berichtet Finn Lemke, “und meist geht auch noch die anschließende Pause drauf. Die am häufigsten gestellten Fragen an mich sind übrigens ‘Wie groß bist Du?’, ‘Wie alt bist Du?’ und ‘Wann hast Du mit Handball angefangen?’”, verrät Lemke schmunzelnd.

Klar, dass angesichts dieser Begeisterung auch die Autogramme und Selfies mit ihren Idolen am Ende des Trainings ein weiterer Renner sind. Und das obligatorische Gruppenfoto als Erinnerung an einen ganz besonderen Sportunterricht sowieso – natürlich in den überreichten original MT FullePower-Shirts.

“Die Tatsache, dass die Termine einer “Trainieren mit Idolen”- Reihe ziemlich schnell ausgebucht sind, zeigt, wie beliebt unser bereits seit 2014 bestehende Angebot bei den Schulen ist. Es ist ein Win-Win-Situation für alle Beteiligten: Wir können die Handball-Idee weiter in die Region und an die Basis tragen und die Schulen können ihren Kindern außergewöhnliche Sporterlebnisse bieten. Zudem macht dies auch unseren Spielern selbst sehr viel Spaß, junge Menschen für ihren Sport zu begeistern und in glänzende Kinderaugen zu schauen”, sagt Axel Renner.

Der MT-Jugendkoordinator macht auch deutlich, dass ein solches Angebot nicht ohne verlässliche Partner zu realisieren ist: “Die langjährige Kooperation mit der E.ON Energie Deutschland GmbH ist für uns ein absoluter Glücksfall. Hier ist deutlich zu spüren, dass sich das Unternehmen selbst aus echter Überzeugung engagiert und mit großer Freude dieses besondere Angebot für Kinder und Jugendliche unterstützt”.

“‘Trainieren mit Idolen’ ist für uns in der Region ein echtes Herzensprojekt. Wir freuen uns sehr, dass es so gut angenommen wird – und wir gemeinsam mit der MT Melsungen dazu beitragen können, Kinder für Sport zu begeistern“, erklärt E.ON Markenbotschafter Hans-Peter Wittich.

In der ersten Hälfte der gerade begonnen neuen Serie “Trainieren mit Idolen”, besuchen die MT Profis bis zum Jahresende insgesamt 18 Klassen in 13 verschiedenen Schulen der Region. Weiter geht es dann im Februar 2023. Anfragen sind möglich über die Homepage des Clubs unter mt-melsungen.de, Fans / Schulen.

Hier geht‘s direkt zum YouTube-Video!

Auch interessant

Kommentare