MT Melsungen verpflichtet Wunschtrainer Roberto García Parrondo

Timo Kastening, Roberto García Parrondo sowie die MT - Vorstandsmitglieder Martin Lüdicke und Axel Geerken v. li.)
+
Timo Kastening, Roberto García Parrondo sowie die MT - Vorstandsmitglieder Martin Lüdicke und Axel Geerken v. li.)

Der neue Coach sitzt bereits am Donnerstag gegen Magdeburg auf der Bank

Kassel. Die MT Melsungen ist bei der Suche nach einem Nachfolger des beurlaubten Gudmundur Gudmundsson fündig geworden. Und hat gleich mal so richtig hingelangt. Nicht auf dem Spielfeld, da kommen bislang sogar die Aufsteiger eher ungelegen, sondern in Sachen neuer Trainer: Mit der Verpflichtung von Roberto Garcia Parrondo gelang dem nordhessischen Handballbundesligisten ein auch international beachteter Erfolg.

Dementsprechen groß war am Mittwoch auch das Medieninteresse bei der Vorstellung des neuen Chefcoaches in der Rothenbachhalle. „Einen Trainer dieser Gewichtsklasse in einer laufenden Saison zu bekommen, das ist schon ungewöhnlich“, bestätigt - sichtlich stolz - MT-Vorstand Axel Geerken. Und überließ dann das Podium ganz den Akteuren auf und neben dem Spielfeld: MT - Nationalspieler Timo Kastening und eben Roberto Garcia Parrondo.

Der 1,87 m große Parrondo war selbst erfolgreicher Handballer Rechtsaußen) und spielte u. a. bei den den Top-Clubs Ciudad Real, Atletico Madrid und Pick Szeged. Für die spanische Nationalmannschaft erzielte er in 87 Spielen 205 Tore. Nach der aktiven Laufbahn wechselte er die Seiten. In der Saison 2018/19 trainierte er den nordmazedonischen Topklub RK Vardar Skopje, mit dem er 2019 die SEHA-Liga, die EHF Champions League, die nordmazedornische Meisterschaft sowie den nordmazedonischen Pokal gewann. Anschließend wechselte Parrondo als Welttrainer des Jahres zum Nationalteams Ägyptens. Er coacht noch bis zur Afrikanischen Herren-Handball-Meisterschaft im Januar 2022 eine Auswahl, die unter seiner Regie nach Jahren im Mittelmaß wieder an die früheren Erfolge anknüpfen konnte, und u. a. bei der Handball-WM 2021 bis ins Viertelfinale vorstieß und bei den olympischen Spielen in Tokio Vierter wurde.

Nach der Anfrage aus Deutschland sei es für ihn eine extrem spannende und kurze Woche gewesen, so Garrondo. Und nein, “Ich habe nicht mit Iker Romero oder Antonio Ortega gesprochen“, schmunzelte Garrondo auf die Frage, ob er sich denn bei seinen Landsleuten und früheren Hannover-Burgdorf-Coaches über die Bundesliga informiert hätte. Für ihn sei es selbstverständlich, sich stets über die stärkste Liga der Welt auf dem laufenden zu halten.

„Ich hatte noch kein Mittagessen“, so Timo Kastening zu Co-Trainer Arjan Haenen und probierte vor seinem Podiumsauftritt erst einmal die bereit stehenden Häppchen.

Seine Eindrücke vom Team fallen positiv aus, „es sind schon sehr gute Spieler“. Allerdings hat der neue Coach „ganz klare“ Vorstellungen, was er spielen will. „Die Mannschaft ist immer wichtiger als jeder Einzelspieler“, so sein Credo. Die größte Herausforderung in der nächsten Zeit sei für ihn, in Melsungen anzukommen und ein Team zu bilden. „Das geht nicht von einem Tag auf den anderen, die Spieler müssen sich in meine Ideen und Ansätze rein arbeiten“, dämpft Roberto Parrondo übertriebene Erwartungen.

Premiere für Roberto Garcia Parrondo: Am Dienstag leitete er sein erstes Training bei der MT.

Die Profis scheint er mit seiner komplett teamorientierten Art schon erreicht zu haben: Sie sind begeistert von den ersten zwei Trainingseinheiten, in denen der neue Coach einige Dinge nicht nur angesprochen, sondern in sehr ausführlichen Videoanalysen auch versucht hat, sie den Spielern nahe zu bringen. Michael Allendorf: „Sprachlich gibt es kein Problem, er spricht sehr gut englisch und das verstehen unser Spieler alle”.

MT-Vorstand Axel Geerken möchten den Neuen auf der sportlichen Kommandobrücke nicht unter Druck setzen, erst recht nicht gegen den verlustpunktfreien SC Magdeburg: "Roberto hat die Mannschaft gerade mal eineinhalb Tage vor dem Spiel zum ersten Mal getroffen. Auch wenn ihm ein sehr guter Ruf vorauseilt und er in seiner Trainerkarriere schon Erstaunliches geleistet hat, sollten wir in puncto Erwartungen die Kirche im Dorf lassen. Er hat in den ersten zwei Trainingseinheiten einige interessante Dinge nicht nur angesprochen, sondern in sehr ausführlichen Videoanalysen versucht, den Spielern auch nahe zu bringen."

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

„Froh wieder in den Club gehen zu können“: Kasseler Disko öffnete nach 18 Monaten wieder
Kassel

„Froh wieder in den Club gehen zu können“: Kasseler Disko öffnete nach 18 Monaten wieder

18 Monate lang tanzten keine Gäste, bildete sich keine Schlange vor der Tür und Getränke gingen nur in der Bar über die Theke im Club 22. Das war am vergangenen Samstag …
„Froh wieder in den Club gehen zu können“: Kasseler Disko öffnete nach 18 Monaten wieder
Wegen Corona-Welle: Stadt Kassel lässt Bordelle schließen - auch der Straßenstrich wird kontrolliert
Kassel

Wegen Corona-Welle: Stadt Kassel lässt Bordelle schließen - auch der Straßenstrich wird kontrolliert

Die Laufhäuser und Bordelle sowie der Straßenstrich sollen für mehrere Wochen geschlossen bleiben
Wegen Corona-Welle: Stadt Kassel lässt Bordelle schließen - auch der Straßenstrich wird kontrolliert
"MindDoc": Psychologe Dr. Manuel Ortmann aus Kassel über die neue Online-Therapie
Kassel

"MindDoc": Psychologe Dr. Manuel Ortmann aus Kassel über die neue Online-Therapie

Ab sofort können sich Menschen mit Depressionen, Essstörungen oder Burnout ihren ambulanten Therapieplatz bundesweit suchen – und müssen doch das Haus nicht verlassen. …
"MindDoc": Psychologe Dr. Manuel Ortmann aus Kassel über die neue Online-Therapie
Kommt der Unbekannte aus Kassel? Mann bietet in Chats Sex mit behinderter Tochter an
Kassel

Kommt der Unbekannte aus Kassel? Mann bietet in Chats Sex mit behinderter Tochter an

Die Polizei erhofft sich sich nun durch die Veröffentlichung des Falls sowie einen Auftritt bei der Fernsehsendung Aktenzeichen XY am heutigen Mittwochabend …
Kommt der Unbekannte aus Kassel? Mann bietet in Chats Sex mit behinderter Tochter an

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.