Mutmaßlicher Fahrraddieb mit zwei Bikes festgenommen: Polizei sucht Eigentümer

Das Bild zeigt die beiden mutmaßlich gestohlenen Fahrräder, deren Eigentümer die Polizei sucht.
+
Das Bild zeigt die beiden mutmaßlich gestohlenen Fahrräder, deren Eigentümer die Polizei sucht.

Am gestrigen Dienstagabend gelang Mitarbeitern des Ordnungsamtes der Stadt Kassel die vorläufige Festnahme eines 42 Jahre alten mutmaßlichen Fahrraddiebes.

Kassel. Sie übergaben den Mann Beamten des Polizeireviers Mitte. Neben den Bikes konnten auch ein Bolzenschneider und die beiden aufgebrochenen Sicherheitsschlösser sichergestellt werden. Nun sucht die Kasseler Polizei mit einem Foto der beiden Fahrräder nach den jeweiligen Eigentümern. Möglicherweise sind die Diebstähle den Betroffenen noch gar nicht aufgefallen.

Die Festnahme gelang gegen 23 Uhr. Die Mitarbeiter des Ordnungsamtes meldeten sich über den Notruf 110 bei der Leitstelle der Kasseler Polizei und baten um Unterstützung in der Gießbergstraße, gegenüber der Jägerstraße. Sie meldeten, es dort mit einem mutmaßlichen Fahrraddieb zu tun zu haben, der ein Mountainbike und ein Rennrad dabei hat. Wie sich bei den anschließenden Ermittlungen der Funkstreife des Innenstadtreviers herausstellte, hatte der in Kassel wohnende und aus dem Drogenmilieu stammende 42-Jährige die Fahrräder nacheinander einem zweiten dort angetroffenen Mann zum Kauf angeboten. Da dieser aber abgelehnt hatte, hielt sich der 42-Jährige noch etwas auf. Das wurde ihm offenbar zum Verhängnis, denn die Ordnungsamtsmitarbeiter trafen ihn auf ihrer Streife an. Der 42-Jährige versuchte sich zwar später gegenüber den Polizisten noch zu rechtfertigen und machte anschließend überhaupt keine Angaben mehr, aber die Beweise sprachen eine andere Sprache. Neben den Fahrrädern waren dort die dazugehörigen aufgeknackten Schlösser gefunden worden. Zudem hielt er das mutmaßliche Tatwerkzeug, einen Bolzenschneider, unter der Jacke verborgen.

Bei den beiden sichergestellten Fahrrädern handelt es sich um ein Mountain-Bike und ein Rennrad im Wert von mehreren Hundert Euro. Das Mountainbike, ein Serious Rockville 26, ist weiß und hellgrau, das Rennrad des Herstellers Bianchi, dessen Hinterrad fehlt, ist silber und rot lackiert.

Der Tatverdächtige musste die Beamten mit aufs Innenstadtrevier begleiten, die Fahrräder, Schlösser und den Bolzenschneider stellten sie sicher. Nun muss er sich wegen zweifachen schweren Fahrraddiebstahls verantworten. Die Ermittlungen werden bei der für Fahrraddiebstähle zuständigen Operativen Einheit Kassel geführt. Die Kasseler Polizei bittet die beiden Fahrrad-Eigentümer und Zeugen, die möglicherweise die Diebstähle beobachtet haben, sich unter Tel.: 0561 - 9100 zu melden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Betreiber ziehen Notbremse: Grimms Hütte auf Weihnachtsmarkt geschlossen - Kassel Marketing hält an Markt-Durchführung fest
Kassel

Betreiber ziehen Notbremse: Grimms Hütte auf Weihnachtsmarkt geschlossen - Kassel Marketing hält an Markt-Durchführung fest

„Uns liegt natürlich auch die Sicherheit der Gäste und Mitarbeiter am Herzen. Weil wir die nicht gefährden wollen, haben wir uns für die Notbremse entschieden.“
Betreiber ziehen Notbremse: Grimms Hütte auf Weihnachtsmarkt geschlossen - Kassel Marketing hält an Markt-Durchführung fest
Märchenweihnachtsmarkt: Stadt Kassel erlässt weitere Corona-Schutzmaßnahmen
Kassel

Märchenweihnachtsmarkt: Stadt Kassel erlässt weitere Corona-Schutzmaßnahmen

Zum Schutze der Bevölkerung vor der Weiterverbreitung des Coronavirus ordnet die Stadt in im Bereich des Märchenweihnachtsmarktes sowie in angrenzenden Bereichen der …
Märchenweihnachtsmarkt: Stadt Kassel erlässt weitere Corona-Schutzmaßnahmen
Nach Einführung von 2G plus: Weniger Menschen gehen feiern und tanzen
Kassel

Nach Einführung von 2G plus: Weniger Menschen gehen feiern und tanzen

Seit letztem Wochenende dürfen nur noch Geimpfte und Genesene mit einem aktuellen negativen Testergebnis in Clubs und Discos.
Nach Einführung von 2G plus: Weniger Menschen gehen feiern und tanzen
Großbrand in Bettenhausen: Firmenhalle steht in Flammen
Kassel

Großbrand in Bettenhausen: Firmenhalle steht in Flammen

In der Lossestraße, nahe der Sandershäuser Straße, kommt es aktuell zu einem größeren Brand eine Firmenhalle auf einem Gewerbegrundstück.
Großbrand in Bettenhausen: Firmenhalle steht in Flammen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.