Mutmaßlicher Killer in Kassel geschnappt

Der 36-Jährige Mann war auf der Flucht und soll in Sachsen-Anhalt seine Lebensgefährtin umgebracht haben

Kassel. Gestern Abend um 23.45 Uhr wurde im Forstfeld ein 36-Jähriger Mann festgenommen, der im dringenden Tatverdacht steht, seine 37-Jährige Lebensgefährtin am Mittwoch in ihrer Wohnung in Haldensleben (Sachsen Anhalt) umgebracht zu haben.

Nachdem die Polizei einen Tipp bekam, dass der flüchtige Täter sich in Kassel aufhält, gelang es in Zusammenarbeit mit dem SEK, den Tatverdächtigen festzunehmen, wie Polizeisprecher Torsten Werner bestätigt.

 

Rubriklistenbild: © lassedesignen - Fotolia

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kontrollen rund um den Stern: Sieben Festnahmen wegen Drogenverstößen

Bei Rauschgiftkontrollen am Brennpunkt Stern gingen der Polizei sieben mutmaßliche Drogendealer ins Netz. Zwei von ihnen mussten die Nacht in Gewahrsam verbringen.
Kontrollen rund um den Stern: Sieben Festnahmen wegen Drogenverstößen

Unfallflucht auf Fitnessstudio-Parkplatz in Lohfelden: Zeugen gesucht

Ein bislang Unbekannter hat am Montagabend auf dem Parkplatz eines Fitnessstudios in Lohfelden einen geparkten Pkw angefahren und ist anschließend geflüchtet.
Unfallflucht auf Fitnessstudio-Parkplatz in Lohfelden: Zeugen gesucht

Einbruchsversuche in Kirchditmold und Obervellmar: Möglicherweise derselbe Täter aktiv

In der Nacht zum heutigen Dienstag ereigneten sich zwei Einbruchsversuche in Einfamilienhäuser im Kasseler Stadtteil Kirchditmold und in den Vellmarer Stadtteil …
Einbruchsversuche in Kirchditmold und Obervellmar: Möglicherweise derselbe Täter aktiv

Stadt plant keinen Ankauf vom Obelisken

Er galt lange als Favorit für einen Verbleib in Kassel über die documenta hinaus. Doch Kulturdezernentin Susanne Völker gab nun bekannt, dass es zur Zeit keine Pläne für …
Stadt plant keinen Ankauf vom Obelisken

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.