Nach Brandanschlag auf Moschee in Kassel: Polizei veröffentlicht Video

Die Polizei wendet sich nun mit einem Video an die Öffentlichkeit zum Brandanschlag auf die Moschee in der Bunsenstraße und sucht somit nach Zeugen.

Kassel. Die zur Ermittlung der schweren Brandstiftung eingerichtete "AG BS73" wendet sich nun mit einer Videoaufzeichnung der Tat an die Öffentlichkeit und hofft auf Hinweise. Ebenso suchen die Ermittler mindestens zwei Autofahrer, die wahrscheinlich kurz nach oder noch während der Tat die Bunsenstraße befahren und die Täter eventuell gesehen haben.

Die vier bislang unbekannten Täter hatten am frühen Sonntagmorgen gegen 5.30 Uhr insgesamt drei Brandsätze gegen das Gebäude des Vereins "Türkisch Islamisches Kulturzentrum e.V." in der Bunsenstraße 73 in Kassel geworfen und waren vom Tatort geflüchtet. Zuvor hatte einer der Unbekannten eine Fensterscheibe zu einem Gebetsraum der im Gebäude integrierten Moschee eingeschlagen. Anschließend warfen zwei Täter Brandsätze, die offenbar ihr Ziel verfehlten und an der Fassade zerbarsten oder zurückprallten. Die Ermittler des Staatsschutzkommissariats gehen weiterhin von einer politisch motivierten Tat aus.

Die Videoaufnahmen der Überwachungskamera des betroffenen Gebäudes zeigen vier Personen in dunklen Kapuzenshirts oder Kapuzenjacken mit Jeanshosen und Sportschuhen. Sie hatten die Kapuzen aufgezogen, sodass zur Identität derzeit keine näheren Angaben möglich sind. Sie dürften alle zwischen 1,70 und 1,80 Meter groß sein.

Hier gehts zum Video.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Trauer um Carl Jakob Haupt: Deutschlands berühmtester Modeblogger mit Kasseler Wurzeln

Er wurde nur 34 Jahre alt: Wie heute Nachmittag bekannt wurde, verstarb der „Dandy Diary“-Modeblogger Carl Jakob Haupt am Karfreitag in den Armen seiner Ehefrau.
Trauer um Carl Jakob Haupt: Deutschlands berühmtester Modeblogger mit Kasseler Wurzeln

Folgemeldung zum Messerangriff: Opfer dank schneller Erster Hilfe außer Lebensgefahr

Der bei der gestrigen Auseinandersetzung im Bereich des Sterns schwer verletzte Mann ist außer Lebensgefahr.
Folgemeldung zum Messerangriff: Opfer dank schneller Erster Hilfe außer Lebensgefahr

Heimliches Maskottchen oder Schädling: In Kassel hält die Waschbärparade Einzug

Mit dem Gedanken, Kassel auch nach der documenta künstlerisch zu gestalten, ließ Ronny Knepper Waschbärfiguren anfertigen, die von Künstlern bemalt werden. Im Herbst …
Heimliches Maskottchen oder Schädling: In Kassel hält die Waschbärparade Einzug

Vermisst: 82-jähriger Karl-Heinz L. aus Calden wird gesucht

Der 82-jährige Karl-Heinz L. aus Calden wird vermisst, zuletzt wurde er am 27. März am Bahnhof Wilhelmshöhe gesehen.
Vermisst: 82-jähriger Karl-Heinz L. aus Calden wird gesucht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.