Nach Einbruch in Gaststätte: Betrunkener Täter macht es sich mit erbeutetem Wein in Gartenlaube gemütlich

Handschellen
+
In einer Gartenlaube, die er ebenfalls aufgebrochen hatte, nahmen die Polizisten den 30-Jährigen mit seiner Beute auf frischer Tat fest.

Ein Atemalkoholtest ergab, dass der Einbrecher rund 2 Promille intus hatte.

Kassel-Unterneustadt. Auf frischer Tat konnten Polizisten am Samstagmorgen einen erheblich alkoholisierten 30-Jährigen festnehmen, nachdem er in der Kasseler Unterneustadt in eine Gaststätte eingebrochen war und es sich anschließend mit dem dabei erbeuteten Wein in einer Gartenlaube gemütlich machen wollte.

Der Mann aus Kassel hatte zunächst gegen 7.10 Uhr eine Scheibe der Eingangstür an der Gaststätte in der Straße „Am Hafen“ eingeschlagen und sich so Zutritt zum Gastraum verschafft. Dort randalierte er und machte sich auf die Suche nach Wertgegenständen. Fündig wurde er hierbei nicht, ließ aber kurzerhand eine Flasche Wein und eine Dose Rotkohl mitgehen.

Zu diesem Zeitpunkt war bereits die Polizei von einer Sicherheitsfirma über den ausgelösten Einbruchsalarm informiert worden und eilte nach dort. Bei Eintreffen der Streifen des Polizeireviers Ost war der Einbrecher zwar schon aus der Gaststätte geflüchtet.

Ein deutlich hörbares Hämmern und Scheibenklirren aus Richtung der Kleingärten verriet allerdings schnell, dass er nicht weit gekommen war. In einer Gartenlaube, die er ebenfalls aufgebrochen hatte, nahmen die Polizisten den 30-Jährigen mit seiner Beute auf frischer Tat fest.

Den Festgenommenen brachten die Beamten anschließend zur Dienststelle. Ein Atemalkoholtest ergab, dass er rund 2 Promille intus hatte. Er muss sich nun wegen zweifachen Einbruchs verantworten.

Meist Gelesen

Zwei Passanten bei Unfall in Kasseler Innenstadt verletzt: PKW rollte in Biergarten
Kassel

Zwei Passanten bei Unfall in Kasseler Innenstadt verletzt: PKW rollte in Biergarten

Die Verantwortliche des Pkw, der unbesetzt losgerollt sein soll, erlitt einen Schock.
Zwei Passanten bei Unfall in Kasseler Innenstadt verletzt: PKW rollte in Biergarten
Lebenslang für falsche Ärztin
Kassel

Lebenslang für falsche Ärztin

Gericht spricht Meike S. schuldig: Für Mord in drei Fällen, versuchter Mord in zehn Fällen und Betrug
Lebenslang für falsche Ärztin
Leserbrief: „Note 1 für falsche Ärztin!“
Kassel

Leserbrief: „Note 1 für falsche Ärztin!“

Zu unserem Artikel „Größer als der NSU-Prozess – Verteidiger der falschen Ärztin wollen 500 Zeugen hören“ vom Samstag, 19. Februar schreibt uns Gerhard Leischner...
Leserbrief: „Note 1 für falsche Ärztin!“
Meike S. soll als falsche Ärztin für den Tod von fünf Menschen verantwortlich sein
Kassel

Meike S. soll als falsche Ärztin für den Tod von fünf Menschen verantwortlich sein

Größer als der NSU-Prozess? Verteidiger von Meike S. wollen jetzt rund 500 Patienten als Zeugen befragen lassen
Meike S. soll als falsche Ärztin für den Tod von fünf Menschen verantwortlich sein

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.