Nach Ladendiebstahl: 40-Jährige muss ins Gefängnis

Wegen 13 Euro ins Gefängnis: Eine 40-Jährige wurde am Freitag beim Ladendiebstahl in einem Kasseler Discounter erwischt und daraufhin in die Justizvollzugsanstalt gebracht.

Kassel.  Denn bei der Überprüfung ihrer Personalien durch die Polizei hatte sich herausgestellt, dass gegen sie bereits zwei Haftbefehle vorlagen.

Der Ladendetektiv des Discounters an der Leipziger Straße, in Höhe der Kirchgasse, hatte am Freitag, gegen 12 Uhr, die Polizei zu dem Markt gerufen, da er die 40-Jährige aus Kassel dort beim Diebstahl von Süßigkeiten und Bierdosen im Gesamtwert von rund 13 Euro beobachtet habe.

Das Diebesgut soll die Frau zuvor in ihrem Rucksack verstaut und anschließend den Laden verlassen haben. Er hatte sie daraufhin bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Bei den gegen die Tatverdächtige vorliegenden zwei Haftbefehlen war sie bereits wegen gleichartiger Delikte aufgefallen. Wegen Diebstahls und Hausfriedensbruchs muss sie nun eine eineinhalbjährige Haftstrafe antreten und sich darüber hinaus erneut wegen Ladendiebstahls verantworten.

Rubriklistenbild: © Fulda aktuell

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vor 75 Jahren: Das Grauen der Kasseler Bombennacht

Über 400.000 Bomben fallen am 22. Oktober 1943 auf die Stadt Kassel und zerstören sie. Zeitzeugen berichten von einem schönen Herbsttag, der für tausende Menschen …
Vor 75 Jahren: Das Grauen der Kasseler Bombennacht

Kassel probt Katastrophenabwehr: Anspruchsvolle Übung mit 400 Beteiligten fordert vollen Einsatz

Mit rund 400 Beteiligten hat die Stadt Kassel eine anspruchsvolle Großübung zum Katastrophenschutz absolvieren lassen.
Kassel probt Katastrophenabwehr: Anspruchsvolle Übung mit 400 Beteiligten fordert vollen Einsatz

Katastrophenabwehr in Kassel

Bilder von der Großübung mit rund 260 Einsatzkräfte, 60 Verletztendarsteller und 80 Übungsleiter und Organisatoren sowie 80 Fahrzeugen auf dem Gelände von SMA in Kassel.
Katastrophenabwehr in Kassel

Polizei sucht nach vermisster Elke W. (48) und bittet um Hinweise

Die Polizei sucht nach der vermissten 48-jährigen Elke W. aus Kassel und bittet die Bevölkerung um Mithilfe.
Polizei sucht nach vermisster Elke W. (48) und bittet um Hinweise

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.