Nach Messerangriff in Lohfelden: 17-Jähriger ist dringend verdächtig

Der Verdacht gegen die beiden zunächst im Zuge der Fahndung festgenommenen 14- und 15-Jährigen aus Lohfelden hat sich indes nicht bestätigt.

Lohfelden. Nachdem bei einer zunächst verbalen Auseinandersetzung am Samstagabend in Lohfelden ein 61-Jähriger mit einem Messer verletzt wurde (wir berichteten hier), berichten die zuständigen Ermittler, dass nunmehr bei den Ermittlungen wegen eines versuchten Tötungsdelikts ein 17-Jähriger aus Lohfelden dringend tatverdächtig ist.

Der Verdacht gegen die beiden zunächst im Zuge der Fahndung festgenommenen 14- und 15-Jährigen aus Lohfelden hat sich indes nicht bestätigt. Der tatverdächtige 17-Jährige räumte zwischenzeitlich in einer Vernehmung ein, dass es zu einer Auseinandersetzung am besagten Abend am Fußweg entlang des Wahlebachs im Ortsteil Ochshausen kam. Bei einer Wohnungsdurchsuchung fanden die Kriminalbeamten bei ihm zudem ein als Tatmittel in Frage kommendes Messer.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand soll sich der Tatverdächtige mit einem anderen 14-Jährigen aus Lohfelden an der Örtlichkeit aufgehalten haben, der aber offenbar nicht an der Tat beteiligt war. Der 17-Jährige wurde nach Entscheidung der Staatsanwaltschaft Kassel nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen auf freien Fuß gesetzt, da sich der dringende Tatverdacht gegenwärtig in einer gefährlichen Körperverletzung erschöpft und ferner keine Haftgründe gegen den Beschuldigten vorlagen. Der 61-Jährige aus Lohfelden, der schwere Verletzungen in Form von Stichverletzungen im Oberkörper erlitten hatte, konnte das Krankenhaus mittlerweile wieder verlassen. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Flucht vor Streife endet für berauschten Audifahrer in Sackgasse

Einen Führerschein hatte der junge Mann nicht
Flucht vor Streife endet für berauschten Audifahrer in Sackgasse

Kassel: Erbeuteter Minibackofen wird Wohnungseinbrecher zum Verhängnis

als die Polizei kam, kochte sich der 41-Jährige im geklauten Backofen bereits sein Essen.
Kassel: Erbeuteter Minibackofen wird Wohnungseinbrecher zum Verhängnis

Tuning-Träume: Impressionen von der Essen Motor Show

Aus ganz Europa reisen derzeit Tuning-Enthusiasten nach Essen, um neue Trends zu erleben.
Tuning-Träume: Impressionen von der Essen Motor Show

Gastro in der Kasseler Orangerie meldet Insolvenz an – Betrieb läuft weiter

So viele Events - und doch so wenig Geld übrig: Die Gastronomie im Schloss Orangerie wird nun von einem vorläufigen Insolvenzverwalter geführt.
Gastro in der Kasseler Orangerie meldet Insolvenz an – Betrieb läuft weiter

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.