Nach Messerstecherei in Jägerstraße: 23-Jähriger festgenommen

Am Sonntag kam es in der Kasseler Jägerstraße zu einer Messerstecherei. Nun wurde ein Tatverdächtiger festgenommen.

Kassel - Wie bereits berichtet, ereignete sich am Sonntagnachmittag in der Jägerstraße in Kassel eine gewalttätige Auseinandersetzung, bei dem ein 32 Jahre alter Mann mit einem Messer verletzt wurde. Er erlitt mehrere Stich- und Schnittverletzungen und musste in einem Kasseler Krankenhaus behandelt werden. Die Fahndung nach dem Tatverdächtigen verlief zunächst ohne Erfolg.

Am gestrigen Donnerstagnachmittag meldete sich das Opfer bei der Kasseler Polizei und teilte mit, dass der Mann, der ihn am Sonntag verletzte, sich im Bereich der Unteren Königsstraße aufhält.

Die Leitstelle des Polizeipräsidiums Nordhessen setzte sofort mehrere Funkstreifen in dem gemeldeten Bereich ein. Beamte des Kriminaldauerdienstes nahmen den beschriebenen Mann schließlich fest. Der aus Syrien stammende 23-Jährige räumte die Tat in seiner Vernehmung ein. Er gab an, sich gegenüber dem 32-Jährigen, mit dem er wegen finanziellen Forderungen in Streit geraten war, nur verteidigt zu haben.

Die Ermittlungen führen Beamte des K 11 der Kripo Kassel und dauern an.

Rubriklistenbild: © Fulda aktuell

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Marke A.R.M. am Ende - Grundstück in Kassel bleibt Club-Standort

Bis zum Jahresende wird im A.R.M an der Werner-Hilpert-Straße 22 gefeiert, als gäbe es kein Morgen. Gibt es auch nicht, sagt jetzt Ralph Raabe gegenüber dem EXTRA TIP. …
Marke A.R.M. am Ende - Grundstück in Kassel bleibt Club-Standort

Kind bei Unfall am Katzensprung verletzt: Polizei sucht Fahrer eines silbernen VW

Bei einem Unfall an der Kreuzung "Katzensprung" ist am Mittwochmorgen ein 10 Jahre altes Kind verletzt worden. Die Polizei sucht Zeugen.
Kind bei Unfall am Katzensprung verletzt: Polizei sucht Fahrer eines silbernen VW

Nach Schlägen und Tritten gegen anderen Mann: Betrunkener wehrt sich auch gegen Festnahme

Ein Polizeibeamter wurde dabei so verletzt, dass er ins Krankenhaus musste.
Nach Schlägen und Tritten gegen anderen Mann: Betrunkener wehrt sich auch gegen Festnahme

40 Brautkleider und 20 Herrenanzüge bei Einbruch gestohlen: Kripo bittet um Hinweise

Etwa 40 Brautkleider und 20 Herrenanzüge erbeuteten bislang unbekannte Täter bei einem Einbruch in ein Brautmodengeschäft an der Wilhelmshöher Allee.
40 Brautkleider und 20 Herrenanzüge bei Einbruch gestohlen: Kripo bittet um Hinweise

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.