Nach Messerstecherei: Polizei kontrollierte Gaststätten rund um den Stern

Am vergangenen Mittwochabend fuhren im Bereich des Sterns in Kassel mal etwas mehr Polizeifahrzeuge als üblich vor.

Kassel. Nicht zuletzt auch aufgrund der Ereignisse und schweren Straftaten in jüngster Vergangenheit haben Beamte der Polizeidirektion Kassel mit massiver Unterstützung durch Beamte der Bereitschaftspolizei den Bereich rund um den Stern in Kassel gezielt aufgesucht.

Die Einsatzkräfte konnten bei ihrem plötzlichen Erscheinen feststellen, dass sie für eine gewisse Unruhe sorgten. So konnte in einigen Fällen beobachtet werden, wie sich Personen aus dem Bereich entfernen wollten, jedoch von den Beamten angehalten und kontrolliert werden konnten. Es gab eine Vielzahl von Personen- und Gaststättenüberprüfungen, bei denen ein Großteil der angetroffenen Personen der Polizei keine Unbekannten sind. An diesem Abend sind keine Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz oder gegen ausländerrechtliche Bestimmungen festgestellt worden.

So rückten die Beamten gegen 23 Uhr zunächst wieder ab und werden dort, neben dem täglichen Einsatzgeschäft, selbstverständlich auch zukünftig weiter in unregelmäßigen Abständen größere Kontrollen durchführen.

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wegen aktueller Vorfälle: Polizei warnt erneut und dringlich vor Anrufen falscher Polizeibeamter

Im Laufe des heutigen Donnerstags kam es zu einer Reihe von Anrufen falscher Polizeibeamter, die es besonders auf Senioren abgesehen haben. Die Polizei klärt über die …
Wegen aktueller Vorfälle: Polizei warnt erneut und dringlich vor Anrufen falscher Polizeibeamter

Kirchditmold: 5 Verletzte durch Zusammenstoß von 2 PKW

Als eine 62-Jahre alte Frau am Mittwochnachmittag die Vorfahrt an einer Kreuzung im Kasseler Stadtteil Kirchditmold missachtete, kam es zu einem Zusammenstoß zwischen …
Kirchditmold: 5 Verletzte durch Zusammenstoß von 2 PKW

Holländische Straße: 31-Jähriger von Unbekannten niedergeschlagen

Als ein 31-jähriger Mann aus Lohfelden in der vergangenen Nacht einen Streit zwischen zwei Männern an der Holländischen Straße in Kassel schlichten wollte, wurde er …
Holländische Straße: 31-Jähriger von Unbekannten niedergeschlagen

documenta-Bildband zeigt 60 Jahre Kunstgeschichte in Kassel

Von der ersten documenta bis heute: Helmut Plate und Dr. Harald Kimpel haben einen Bildband veröffentlicht, der als Rückblick ebenso taugt wie als Appetitmacher auf mehr.
documenta-Bildband zeigt 60 Jahre Kunstgeschichte in Kassel

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.