Nach Tod der Mutter: Kasseler Junge zur Terrormiliz IS verschleppt

+
immer wieder kommt es in Syrien zu Explosionen. Das Bild zeigt eine aufsteigende Rauchsäule nach einem Angriff auf eine IS-Stellung in Baghus.

Ein siebenjähriger Junge, dessen Mutter aus Kassel stammen soll, soll nach einem Bericht der Bild Zeitung nach Syrien zur Terrormiliz IS verschleppt worden sein.

Die Mutter des Jungen, die vermutlich aus Kassel stammt, habe sich laut dem Bericht der Terrororganisation angeschlossen und sei bei Kämpfen in Syrien ums Leben gekommen. Yahya, so der Name des Jungen, überlebte den Krieg und soll sich nun in einem nordsyrischen Flüchtlingslager befinden.

Yahya ist einer von mehreren deutschen Waisenkindern, die sich im nordsyrischen Flüchtlingslager al-Hawl befinden. Die Sicherheitslage sei extrem kritisch, berichtet die Bild Zeitung. Zum Einen sei das Lager mit 70.000 Menschen völlig überfüllt, zum Anderen sollen sich auch IS-Sympathisanten im Flüchtlingslager aufhalten. Im März soll es schon zu Aufständen im Lager gekommen sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Trauer um Carl Jakob Haupt: Deutschlands berühmtester Modeblogger mit Kasseler Wurzeln

Er wurde nur 34 Jahre alt: Wie heute Nachmittag bekannt wurde, verstarb der „Dandy Diary“-Modeblogger Carl Jakob Haupt am Karfreitag in den Armen seiner Ehefrau.
Trauer um Carl Jakob Haupt: Deutschlands berühmtester Modeblogger mit Kasseler Wurzeln

Folgemeldung zum Messerangriff: Opfer dank schneller Erster Hilfe außer Lebensgefahr

Der bei der gestrigen Auseinandersetzung im Bereich des Sterns schwer verletzte Mann ist außer Lebensgefahr.
Folgemeldung zum Messerangriff: Opfer dank schneller Erster Hilfe außer Lebensgefahr

Heimliches Maskottchen oder Schädling: In Kassel hält die Waschbärparade Einzug

Mit dem Gedanken, Kassel auch nach der documenta künstlerisch zu gestalten, ließ Ronny Knepper Waschbärfiguren anfertigen, die von Künstlern bemalt werden. Im Herbst …
Heimliches Maskottchen oder Schädling: In Kassel hält die Waschbärparade Einzug

Vermisst: 82-jähriger Karl-Heinz L. aus Calden wird gesucht

Der 82-jährige Karl-Heinz L. aus Calden wird vermisst, zuletzt wurde er am 27. März am Bahnhof Wilhelmshöhe gesehen.
Vermisst: 82-jähriger Karl-Heinz L. aus Calden wird gesucht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.