Nach Umbau: Neues Kundenparkhaus wird eröffnet

+
Foto: Kasseler Bank

Kassel. Kasseler Bank eröffnet mit dem „bankcarré“ ein Parkhaus mit öffentlicher Kantine im Erdgeschoss.

Kassel. Die Kasseler Bank hat den zweiten Bauabschnitt neben der Hauptstelle in der Rudolf-Schwander-Straße beendet. Das neu errichtete Gebäude vereint auf sechs Etagen ein Kundenparkhaus, einen Bürotrakt sowie eine öffentliche Kantine. Mit Eröffnung des Parkhauses am 30. Januar ist der Umbau und die Erweiterung der Kasseler Bank Hauptstelle abgeschlossen. "Wir freuen uns, dass wir mit dem neuen Parkhaus für unsere Kunden die Erreichbarkeit zu ihrer Bank deutlich verbessern", so Martin Schmitt, Vorstandsvorsitzender der Kasseler Bank. Die Auslastung des bisherigen Kundenparkplatzes sowie der umliegenden öffentlichen Parkzonen nahm in den letzten Jahren stetig zu. Mit den neu geschaffenen 78 Stellflächen wurde die Kapazität um rund 50 Stellplätze erweitert.

Tagsüber, zwischen 7 und 20 Uhr, ist das Parkhaus für Kunden und Besucher der Innenstadt geöffnet. Die Ausfahrt ist jederzeit möglich. Die Freischaltung der Schranke erfolgt bei Ein- und Ausfahrt mittels EC-Karte. Kunden, die dafür die VR-BankCard der Kasseler Bank nutzen, parken wochentags die erste Stunde kostenlos - am Wochenende sind zwei Stunden gebührenfrei. Zusätzlich zu den Parkflächen in den Etagen 1 bis 4 ist im Obergeschoss ein Bürotrakt eingerichtet worden. Dieser ist durch eine Brücke direkt mit der Hauptstelle verbunden. Der gesamte Gebäudekomplex fügt sich an das Finanzinstitut an. Die Parkebenen wurden durch eine Metallgitterfassade optisch abgegrenzt. Das Erdgeschoss ist im Bereich der Kantine vollflächig verglast. Die Zufahrt zum Parkhaus erfolgt über die Schomburgstraße. Ein- und Ausfahrt ist über eine Rampe mit Ampelschaltung geregelt. Sogar zwei Ladestationen für Elektroautos sind installiert.

Die Kantine ist seit dem 6. Januar geöffnet. Sie bietet Platz für rund 120 Personen und ist sowohl für Mitarbeiter als auch für Kunden und externe Besucher zugänglich. Entlang der Rudolf-Schwander-Straße entstand - neben den erhalten gebliebenen "Beuys-Bäumen" - eine Außenterrasse. Betreiber der Kantine ist Günter Haack und sein Team vom Haack Catering-Service.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Flucht vor Streife endet für berauschten Audifahrer in Sackgasse

Einen Führerschein hatte der junge Mann nicht
Flucht vor Streife endet für berauschten Audifahrer in Sackgasse

Kassel: Erbeuteter Minibackofen wird Wohnungseinbrecher zum Verhängnis

als die Polizei kam, kochte sich der 41-Jährige im geklauten Backofen bereits sein Essen.
Kassel: Erbeuteter Minibackofen wird Wohnungseinbrecher zum Verhängnis

Tuning-Träume: Impressionen von der Essen Motor Show

Aus ganz Europa reisen derzeit Tuning-Enthusiasten nach Essen, um neue Trends zu erleben.
Tuning-Träume: Impressionen von der Essen Motor Show

Gastro in der Kasseler Orangerie meldet Insolvenz an – Betrieb läuft weiter

So viele Events - und doch so wenig Geld übrig: Die Gastronomie im Schloss Orangerie wird nun von einem vorläufigen Insolvenzverwalter geführt.
Gastro in der Kasseler Orangerie meldet Insolvenz an – Betrieb läuft weiter

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.