Nach versuchtem Tötungsdelikt in Rothenditmold: Täter gesteht

Nach intensiven Ermittlungen konnte die Kripo einen 36-Jährigen festnehmen. Er hatte es wohl auf die Handtasche des Opfers abgesehen.

Kassel.  Wie bereits hier berichtet, kam es am frühen Montagmorgen, 10. Juli, gegen 1.30 Uhr, in der Frankenberger Straße in Kassel-Rothenditmold zu einem versuchten Tötungsdelikt, bei dem der Täter eine 27-jährige Frau lebensgefährlich verletzt hatte. Das Opfer war mit Stichverletzungen in ein Kasseler Krankenhaus eingeliefert worden.

Nach intensiven Ermittlungen der Kasseler Kripo eingerichteten Sonderkommission konnte nun ein 36 Jahre alter Mann aus Kassel festgenommen werden.

Aktualisiert um 11.51 Uhr 

Der 36 Jahre alte Tatverdächtige, der im Rahmen intensiv geführter Ermittlungen von Beamten der Kasseler Kripo eingerichteten Sonderkommission festgenommen wurde, ist mit Untersuchungshaftbefehl in die Justizvollzugsanstalt Kassel-Wehlheiden eingeliefert worden.

Die Ermittler der Soko führten den Festgenommenen am gestrigen Mittwoch auf Antrag der Kasseler Staatsanwaltschaft einem Haftrichter am Amtsgericht Kassel vor, der noch am späten Nachmittag die Untersuchungshaft anordnete.

Der 36-Jährige, der in Kassel wohnt, steht im dringenden Tatverdacht, am frühen Montagmorgen, dem 10. Juli, gegen 1.30 Uhr, in der Frankenberger Straße in Kassel-Rothenditmold eine 27-jährige Frau lebensgefährlich verletzt zu haben. Das Opfer war anschließend mit Stichverletzungen in ein Kasseler Krankenhaus eingeliefert worden.

Der Tatverdächtige räumte die Tat gegenüber den Ermittlern bereits ein. Er gab bei seiner Vernehmung an, dass er es auf die Handtasche des Opfers abgesehen hätte. Im weiteren Verlauf habe er schließlich ein Messer eingesetzt und das Opfer verletzt.

Rubriklistenbild: © Fulda aktuell

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Mehmet Göker droht womöglich der Knast: Vertriebler soll in der Türkei zu Haftstrafe verurteilt worden sein
Kassel

Mehmet Göker droht womöglich der Knast: Vertriebler soll in der Türkei zu Haftstrafe verurteilt worden sein

In Deutschland ist der MEG-Gründer Mehemet Göker wohl juristisch größtenteils fein raus. Doch jetzt droht ihm in der Türkei womöglich eine Haftstrafe, wie die …
Mehmet Göker droht womöglich der Knast: Vertriebler soll in der Türkei zu Haftstrafe verurteilt worden sein
Massenschlägerei im Caldener Flüchtlings-Lager: Acht Festnahmen
Kassel

Massenschlägerei im Caldener Flüchtlings-Lager: Acht Festnahmen

In der Caldener Erstaufnahmeeinrichtung kam es gestern zu einer Massenschlägerei mit 40 Personen. Sechs Menschen wurden verletzt, acht verhaftet.
Massenschlägerei im Caldener Flüchtlings-Lager: Acht Festnahmen
Null Punkte bei bundesweitem Ranking: Letzter Platz für Kassel Bahnhof-Wilhelmshöhe
Kassel

Null Punkte bei bundesweitem Ranking: Letzter Platz für Kassel Bahnhof-Wilhelmshöhe

Setzen, 6! Oder: Null Punkte. So lautet das Ergebnis für den Bahnhof Wilhelmshöhe bei einem bundesweiten Ranking. Am besten schnitt der Nürnberger Bahnhof ab.
Null Punkte bei bundesweitem Ranking: Letzter Platz für Kassel Bahnhof-Wilhelmshöhe
Zwei-Sterne-Koch verstärkt Da Vinci-Team: Christian Lohse kocht nicht nur über documenta-Zeit - Auftakt am 14. Dezember
Kassel

Zwei-Sterne-Koch verstärkt Da Vinci-Team: Christian Lohse kocht nicht nur über documenta-Zeit - Auftakt am 14. Dezember

Nicht nur bei der documenta gGmbH wird derzeit am Programm über die Weltkunstausstellung gefeilt, sondern auch viele Kassleler brüten gerade Projekte aus, die sie über …
Zwei-Sterne-Koch verstärkt Da Vinci-Team: Christian Lohse kocht nicht nur über documenta-Zeit - Auftakt am 14. Dezember

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.