1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Kassel

Nach Vollbremsung eines Linienbusses: Drei Verletzte - Polizei sucht Zeugen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Weil ein roter Kastenwagen einen Linienbus geschnitten hat, kam es nach einer Vollbremsungen zu mehreren Verletzten. Polizei sucht Zeugen

Kassel. Am späten Montagnachmittag verletzten sich drei Fahrgäste in einem Linienbus auf der Wolfhager Straße, nachdem der 58 Jahre alte Fahrer stark abbremsen musste. Der Fahrer eines roten Kastenwagens hatte den Linienbus geschnitten und zu der Bremsung veranlasst. Anschließend flüchtete der Kleintransporter in Richtung Innenstadt. Zeugen, die Hinweise auf den älteren, roten Kastenwagen mit KS-Kennzeichen geben können, werden gebeten, sich bei der Kasseler Polizei zu melden.

Wie die Beamten der Unfallfluchtgruppe berichten, war der Linienbus gegen 17.25 Uhr auf der Wolfhager Straße in Richtung Stadtmitte unterwegs. Er fuhr zu dieser Zeit auf der Busspur, rechts neben dem stadteinwärts führenden Fahrstreifen. Rund 100 Meter vor der Haltestelle "Frasenweg" zog plötzlich ein roter Kastenwagen vor den Linienbus, dessen Fahrer nur durch starkes Abbremsen einen Zusammenstoß verhindern konnte. Im Bus stürzte eine 20 Jahre alte Frau aus Kassel, die anschließend ein Rettungswagen mit einem Nasenbeinbruch ins Krankenhaus brachte. Zudem verletzten sich ein 16-Jähriger und eine weitere 20-Jährige leicht im Gesicht. Die beiden ebenfalls aus Kassel stammenden Fahrgäste wurden vom Rettungsdienst ambulant versorgt. Die übrigen rund 25 Fahrgäste blieben nach derzeitigem Ermittlungsstand unverletzt.

Nun suchen die Ermittler der Unfallfluchtgruppe nach Zeugen, die Hinweise auf den roten Kastenwagen und dem flüchtigen Fahrer geben können. Hinweise werden unter der Telefonnummer 0561 - 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel erbeten.

Auch interessant

Kommentare