Nach Wunsch bei Jugendforum: Skateplatz Marbachshöhe eröffnet neue Halfpipe

Die neue Halfpipe im Skatepark an der Marbachshöhe: Die Verantwortlichen von Mr. Wilson freuen sich über die schnelle Realisierung der Wünsche des Jugendforums.
1 von 18
Die neue Halfpipe im Skatepark an der Marbachshöhe: Die Verantwortlichen von Mr. Wilson freuen sich über die schnelle Realisierung der Wünsche des Jugendforums.
Die neue Halfpipe im Skatepark an der Marbachshöhe: Die Verantwortlichen von Mr. Wilson freuen sich über die schnelle Realisierung der Wünsche des Jugendforums.
2 von 18
Die neue Halfpipe im Skatepark an der Marbachshöhe: Die Verantwortlichen von Mr. Wilson freuen sich über die schnelle Realisierung der Wünsche des Jugendforums.
Die neue Halfpipe im Skatepark an der Marbachshöhe: Die Verantwortlichen von Mr. Wilson freuen sich über die schnelle Realisierung der Wünsche des Jugendforums.
3 von 18
Die neue Halfpipe im Skatepark an der Marbachshöhe: Die Verantwortlichen von Mr. Wilson freuen sich über die schnelle Realisierung der Wünsche des Jugendforums.
Die neue Halfpipe im Skatepark an der Marbachshöhe: Die Verantwortlichen von Mr. Wilson freuen sich über die schnelle Realisierung der Wünsche des Jugendforums.
4 von 18
Die neue Halfpipe im Skatepark an der Marbachshöhe: Die Verantwortlichen von Mr. Wilson freuen sich über die schnelle Realisierung der Wünsche des Jugendforums.
Die neue Halfpipe im Skatepark an der Marbachshöhe: Die Verantwortlichen von Mr. Wilson freuen sich über die schnelle Realisierung der Wünsche des Jugendforums.
5 von 18
Die neue Halfpipe im Skatepark an der Marbachshöhe: Die Verantwortlichen von Mr. Wilson freuen sich über die schnelle Realisierung der Wünsche des Jugendforums.
Die neue Halfpipe im Skatepark an der Marbachshöhe: Die Verantwortlichen von Mr. Wilson freuen sich über die schnelle Realisierung der Wünsche des Jugendforums.
6 von 18
Die neue Halfpipe im Skatepark an der Marbachshöhe: Die Verantwortlichen von Mr. Wilson freuen sich über die schnelle Realisierung der Wünsche des Jugendforums.
Die neue Halfpipe im Skatepark an der Marbachshöhe: Die Verantwortlichen von Mr. Wilson freuen sich über die schnelle Realisierung der Wünsche des Jugendforums.
7 von 18
Die neue Halfpipe im Skatepark an der Marbachshöhe: Die Verantwortlichen von Mr. Wilson freuen sich über die schnelle Realisierung der Wünsche des Jugendforums.
Die neue Halfpipe im Skatepark an der Marbachshöhe: Die Verantwortlichen von Mr. Wilson freuen sich über die schnelle Realisierung der Wünsche des Jugendforums.
8 von 18
Die neue Halfpipe im Skatepark an der Marbachshöhe: Die Verantwortlichen von Mr. Wilson freuen sich über die schnelle Realisierung der Wünsche des Jugendforums.

Am Dienstag, 2. Oktober, können sich die Skater vom Skateplatz Marbachshöhe über eine neue „Kleine Halfpipe“ freuen, denn da wird die Mini Ramp offiziell eröffnet.

Von Sinja Nordhausen und Nadja Feldle

Kassel. Für Kassels Skater geht es ab nächster Woche ein Stückchen höher hinaus. Der Wunsch nach einer „Kleinen Halfpipe“ im öffentlichen Raum wurde im Juli 2017 von Jugendlichen aus Kassel im Rahmen des Kinder- und Jugendforums vorgetragen und dank des Zuspruches und der Finanzierungszusage des Ortsbeirats und der Kinder- und Jugendförderung innerhalb eines Jahres realisiert.

„Das ging unheimlich schnell und wir sind dafür sehr dankbar“, freut sich Matthias Weiland, Geschäftsführer von Mr. Wilson, Kassels erstem Skateboardverein. Die Kosten für das Projekt betrugen insgesamt 25.000 Euro, wovon der Ortsbeirat 10.000 Euro und die Kinder- und Jugendförderung 15.000 übernahmen.

Die neue Halfpipe im Skatepark an der Marbachshöhe: Die Verantwortlichen von Mr. Wilson freuen sich über die schnelle Realisierung der Wünsche des Jugendforums.

„Die neue ‘Mini Ramp’ ist aus Beton gefertigt und hat somit eine Lebensdauer von über 15 Jahren. Sie ist auch die einzige in Kassel, die frei zugänglich ist und den ganzen Tag geöffnet hat (siehe Info-Kasten)“, so Weiland. Den Skateplatz gibt es nun seit über 15 Jahren und das Ziel ist es, aus dem gut erreichbaren Skate-Platz noch mehr zu machen – mehr Rampen, mehr Möglichkeiten zum Fahren. „Es soll mehr zum Skateboarden geben, damit man sein Limit noch pushen und an seine Grenzen gehen kann. Die Rampen sind dabei für alle Altersklassen geeignet und auch nicht nur für Skater, sondern auch für Inliner, BMX-oder Scooter-Fahrer“, erklären die Skater von Mr. Wilson den Nutzen der neuen Halfpipe. Ein positiver Aspekt der „Mini Ramp“, die zehn Meter lang, sechs Meter breit und 1,30 Meter hoch ist, dass wenig Wartungsarbeiten notwendig sind und man sie das ganze Jahr über befahren kann, da Laub oder ähnliches schnell mit vorhandenen Besen am Platz weggefegt werden kann.

Wettbewerb bei Eröffnung

Bei einem Best Skate Trick-Wettbewerb am Eröffnungs-Dienstag, zu dem jeder herzlich eingeladen ist, geht es nicht darum, eine bestimmte Strecke in einer bestimmten Zeit zu fahren, sondern im Vordergrund steht der Spaß. Jeder kann die Skateanlage testen und wer einen Trick auf Lager hat und ihn vorführt, kann einen kleinen Preis gewinnen.

Über Mr. Wilson

Den 1.Skateboardverein Kassel e.V. - besser bekannt unter seinem inoffiziellen Namen „Mr.Wilson“ - ist bereits 1989 gegründet worden und damit einer von Deutschlands ältesten Skateboardvereinen. 2012 hat der Verein in der Kesselschmiede inzwischen die dritte und bis dato größte Skatehalle in Kassel bezogen und auch außerhalb der Halle ist der Verein sehr aktiv und kümmert sich in ganz Kassel und Umgebung um die Planung, den Bau und die Pflege von öffentlichen Skateplätzen, wie den an der Marbachshöhe, Hildegard-von-Bingen-Straße. Dieser kann täglich befahren werden, außer in den Ruhezeiten von 13 bis 15 Uhr und von 20 bis 7 Uhr. Von Mai bis August sind die Ruhezeiten von 13 bis 15 Uhr und von 21 bis 7 Uhr. Mehr unter www.kesselschmie.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unbekannte sollen 18-Jährigen in Kasseler Schützenstraße mit Messer schwer verletzt haben

Am späten Mittwochabend wurde in einem Kasseler Krankenhaus ein 18-Jähriger mit Stichverletzungen vorstellig.
Unbekannte sollen 18-Jährigen in Kasseler Schützenstraße mit Messer schwer verletzt haben

Gewerkschaft kritisiert geplanten Jobabbau bei Wintershall-DEA

Die heute angekündigte Streichung von mehr als 800 der bundesweit 2000 Arbeitsplätze beider Fusionspartner ist für die IG BCE ebenso überzogen wie unrealistisch.
Gewerkschaft kritisiert geplanten Jobabbau bei Wintershall-DEA

Alkoholisierter Autofahrer verursacht heftigen Auffahrunfall und verletzt 20-Jährige in Kassel

Die Rauschfahrt eines 29-jährigen Autofahrers aus Vellmar endete am Mittwochabend in Kassel-Mitte mit einem heftigen Auffahrunfall.
Alkoholisierter Autofahrer verursacht heftigen Auffahrunfall und verletzt 20-Jährige in Kassel

Stellen-Schock bei Wintershall: 200 von 650 Jobs in Kassel weg

Mit dem Zusammenschluss von Wintershall und DEA und den daraus resultierenden Synergieeffekten kommt es zu massiven Stellenabbau: 1.000 Jobs werden wegfallen. Der größte …
Stellen-Schock bei Wintershall: 200 von 650 Jobs in Kassel weg

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.