1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Kassel

Nach Zusammenstoß zweier Autos an Kreuzung: Eingeklemmte Person und drei schwer verletzte Kleinkinder

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Die Berufsfeuerwehr Kassel befreite eine Person mit hydraulischem Rettungsgerät aus einem Fahrzeug. Insgesamt wurden vier Personen verletzt, darunter erlitten zwei Kinder schwere Verletzungen.
Die Berufsfeuerwehr Kassel befreite eine Person mit hydraulischem Rettungsgerät aus einem Fahrzeug. Insgesamt wurden vier Personen verletzt, darunter erlitten zwei Kinder schwere Verletzungen. © Feuerwehr Kassel

Auf der Kreuzung Dresdener Straße und Sandershäuser Straße ereignete sich Sonntag Nachmittag gegen 15.20 Uhr ein folgenschwerer Verkehrsunfall.

Kassel. Am Sonntagnachmittag ereignete sich auf der Kreuzung Dresdener Straße / Sandershäuser Straße ein Unfall mit vier
Verletzten. Zwei Pkw waren im Kreuzungsbereich zusammengestoßen. In einem der Wagen zogen sich drei Kinder schwere, aber nach derzeitigen Erkenntnissen nicht lebensgefährliche Verletzungen zu, während ihre am Steuer sitzende Mutter
offenbar unverletzt blieb. Es handelt sich um ein fünf Monate altes Mädchen sowie zwei Jungen im Alter von acht und neun Jahren. Der Fahrer des anderen Pkw wurde ebenfalls verletzt.

Er und die die drei Kinder wurden anschließend von den eingesetzten Rettungskräften in Kasseler Krankenhäuser gebracht. Die
Ermittlungen zum Unfallhergang dauern an. Wie die Streife berichtet, ereignete sich der folgenschwere Zusammenstoß
gegen 15.30 Uhr. Den ersten Ermittlungen zum Unfallhergang zufolge war die 28 Jahre alte Frau mit ihren drei Kindern in einem Ford Fiesta auf der Sandershäuser Straße in Richtung Niestetal unterwegs. Zur gleichen Zeit befuhr ein 37-Jähriger aus Kassel mit seinem Ford Mondeo die Dresdener Straße stadteinwärts. Im Kreuzungsbereich war der Mondeo mit der Fahrzeugfront gegen
die hintere rechte Seite des Fiestas gestoßen, woraufhin dieser noch gegen einen angrenzenden Laternenmast geschleudert wurde.

Laut Zeugenaussagen soll der 37-Jährige bei Grün in den Kreuzungsbereich eingefahren sein. Die weiteren Ermittlungen zur genauen Unfallursache dauern an. Beide Pkw waren bei dem Unfall erheblich beschädigt worden und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird insgesamt auf ca. 7.000 Euro geschätzt. Die Dresdener Straße war während der Rettungsarbeiten stadteinwärts komplett gesperrt. Der Einsatz der Feuerwehr und des Rettungsdienstes dauerte rund 45 Minuten.

Auch interessant

Kommentare