Nach zwei Einbrüchen in Moschee: Kripo ermittelt gegen Tatverdächtigen

Ein 31-Jähriger brach am Wochenende sowie in der Nacht zum Mittwoch in eine Moschee ein und erbeutete Bargeld und einen Fernseher. Der Sachschaden liegt bei über 1.000 Euro.

Kassel. Sowohl in der Nacht zum Samstag als auch in der Nacht zum heutigen Mittwoch kam es jeweils zum Einbruch in eine Moschee in der Kasseler Josephstraße im Stadtteil Wesertor. Wie die nachfolgenden Ermittlungen ergaben, gehen beide Taten offenbar auf das Konto ein und desselben Täters.

Der Verdacht richtet sich dabei gegen einen 33-Jährigen aus Kassel, der der Polizei kein Unbekannter ist. Die weiteren Ermittlungen gegen den Tatverdächtigen werden nun beim Kommissariat 35 der Kasseler Kripo geführt und dauern gegenwärtig noch an.

Bei dem ersten Einbruch in die Moschee in der Nacht zum Samstag hatte der Täter ein Fenster eingeschlagen und anschließend Bargeld aus den Räumlichkeiten entwendet. Auch bei der zweiten Tat in der vergangenen Nacht hatte der Einbrecher eine Fensterscheibe eingeschlagen, im Gebäude eine Bürotür eingetreten und Bargeld sowie einen Fernseher erbeutet.

Die bei den Einbrüchen verursachten Sachschäden liegen bei über 1.000 Euro. Bei der Auswertung der Spuren und Beweismittel ergaben sich in beiden Fällen schließlich Hinweise auf die Täterschaft des 33-Jährigen, gegen den zwischenzeitlich ein dringender Tatverdacht besteht. Er wird sich nun wegen zweifachen Einbruchdiebstahls verantworten müssen. Die Ermittlungen dauern an.

Rubriklistenbild: © bluedesign - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Kasseler Uni-Gebäude geräumt: Bombendrohung gegen Stadtverordnetenversammlung
Kassel

Kasseler Uni-Gebäude geräumt: Bombendrohung gegen Stadtverordnetenversammlung

Ob die E-mail wirklich von Anhängern der Querdenker und Gegner der Corona-Maßnahmen verschickt worden ist, ist unklar.
Kasseler Uni-Gebäude geräumt: Bombendrohung gegen Stadtverordnetenversammlung
Bachelor-Kandidatin Franziska Temme aus Kassel wirbt für Neonazi-Marke: „War ein großer Fehler“
Kassel

Bachelor-Kandidatin Franziska Temme aus Kassel wirbt für Neonazi-Marke: „War ein großer Fehler“

Bei RTL sucht sie ab Mittwoch ihren Traummann, doch schon vor der ersten Sendung gibt es Wirbel um die Kasseler Bachelor-Kandidatin Franziska Temme. Diese hatte mit …
Bachelor-Kandidatin Franziska Temme aus Kassel wirbt für Neonazi-Marke: „War ein großer Fehler“
Kasselerin Sarah Milka stellt bei „Temptation Island“ vergebene Männer auf die Probe
Kassel

Kasselerin Sarah Milka stellt bei „Temptation Island“ vergebene Männer auf die Probe

Sie habe noch nie einen Korb bekommen, ist auf der RTL-Webseite zur TV-Serie „Temptation Island – Versuchung im Parardies“ über die Kasselerin Sarah Milka zu lesen.
Kasselerin Sarah Milka stellt bei „Temptation Island“ vergebene Männer auf die Probe
Nach Einbruch in Gaststätte: Betrunkener Täter macht es sich mit erbeutetem Wein in Gartenlaube gemütlich
Kassel

Nach Einbruch in Gaststätte: Betrunkener Täter macht es sich mit erbeutetem Wein in Gartenlaube gemütlich

Ein Atemalkoholtest ergab, dass der Einbrecher rund 2 Promille intus hatte.
Nach Einbruch in Gaststätte: Betrunkener Täter macht es sich mit erbeutetem Wein in Gartenlaube gemütlich

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.