Nach zwei Jahren Pause: Technorama fand in Messehallen statt

Stephan Klingenstein aus Kaufungen zeigte seinen Honda-Dax Umbau.
1 von 34
Stephan Klingenstein aus Kaufungen zeigte seinen Honda-Dax Umbau.
Technorama in der Messe Kassel
2 von 34
Technorama in der Messe Kassel
Technorama in der Messe Kassel
3 von 34
Technorama in der Messe Kassel
Technorama in der Messe Kassel
4 von 34
Technorama in der Messe Kassel
Technorama in der Messe Kassel
5 von 34
Technorama in der Messe Kassel
Technorama in der Messe Kassel
6 von 34
Technorama in der Messe Kassel
Technorama in der Messe Kassel
7 von 34
Technorama in der Messe Kassel
Technorama in der Messe Kassel
8 von 34
Technorama in der Messe Kassel

In mehreren Hallen waren Oldtimer aus allen Epochen zu sehen.

Kassel Unzählige Arbeitsstunden hat Stephan Klingenstein vom Dax & Monkey Stammtisch Nordhessen in seine Honda Dax gesteckt, bis sie so war, wie der Kaufunger es wollte. Das hellblaue Zweirad ist einer der vielen Hingucker der Messe Technorama, die nach zwei Jahren coronabedingter Pause wieder in der Kasseler Messe stattfand.

Und weil Klingenstein so viele Modifizierungen vorgenommen hat – die alle eingetragen sind – sind beim Fahrzeugschein jetzt drei zusätzliche Seiten angeheftet worden. Die Männer vom Stammtisch, sind froh, nach zwei Jahren mal wieder Gleichgesinnte zu treffen.

Natürlich drehten sich die Gespräche bei der Messe auch ums Thema Benzin. „Natürlich schmerzt es an der Tankstelle beim Bezahlen. aber ich will mien Schätzchen ja trotzdme fahren“, so der Besitzer eines Cadillac mit 8 Zylinder-Motor. Er hofft, dass sich die Preise bald wieder entspannen.

300 Aussteller und rund 10.000 Besucher kamen zur Messe, wie Technorama-Veranstalter Jens Güttinger mitteilt.

In mehreren Hallen waren Oldtimer, Ersatzteile und Kleidung zu sehen. Denn die Messe gilt sowohl als Treff und Bühne, als auch Teilemarkt. Mit dabei war auch das Technik-Museum Kassel u.a. mit dem Feuerwehrfahrzeug Mercedes L 911 und die Henschel Freunde, die ihre schweren LKW’s präsentierten. Der Unimog, der vielen aus dem Bereich der Feuerwehr, Land- und Forstwirtschaft bekannt sein dürfte, wurde vom Unimog-Club Gaggenau e.V. ausführlich vorgestellt.

In einer Halle präsentierten sich ausschlißlich Mercedes-Clubs. Und in der Motorradhalle zeigten u.a. die Mitglieder der Kawasaki Triple-Klinik die komplette Zweitaktpalette der Kawasaki Dreizylinder-Zweitakt Motorräder. Der Z-Stammtisch Kassel stellt e die Modelle der Kawasaki Z Reihe aus, die dieses Jahr ihren 50. Geburtstag feiern.

Rubriklistenbild: © Foto: Schaumlöffel

Mehr zum Thema

Meist Gelesen

Ekel-Alarm statt Badespaß: Chaotische Zustände im Kasseler Auebad
Kassel

Ekel-Alarm statt Badespaß: Chaotische Zustände im Kasseler Auebad

Künftig sollen zusätzliche Sicherheits- und Reinigungs-Kräfte wieder für Ordnung sorgen.  
Ekel-Alarm statt Badespaß: Chaotische Zustände im Kasseler Auebad
Technischer Defekt? Fahrzeug brannte an den Messehallen aus
Kassel

Technischer Defekt? Fahrzeug brannte an den Messehallen aus

Am Montagmorgen kam es gegen 7.50 Uhr zu einem Fahrzeugbrand an der Zufahrtsstraße zu den Messehallen.
Technischer Defekt? Fahrzeug brannte an den Messehallen aus
9-Euro-Ticket ab 23. Mai im NVV-Gebiet erhältlich
Kassel

9-Euro-Ticket ab 23. Mai im NVV-Gebiet erhältlich

Für 9 Euro im Monat den ÖPNV in ganz Deutschland nutzen.
9-Euro-Ticket ab 23. Mai im NVV-Gebiet erhältlich
documenta-Institut: Bürger diskutierten über möglichen Standort
Kassel

documenta-Institut: Bürger diskutierten über möglichen Standort

Mehr als 100 Bürgerinnen und Bürger sowie etwa 60 Expertinnen und Experten sind der Einladung von Oberbürgermeister Christian Geselle zu einem besonderen …
documenta-Institut: Bürger diskutierten über möglichen Standort

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.