Nackte Knöchel im Winter: Kinder, friert ihr nicht?

+
Kalte Füße werden für schicke Sneaker in Kauf genommen: Wer cool sein will, muss leiden und zeigt trotz Eiseskälte seine freien Knöchel und Knie!

Eigentlich sollte man bei den Temperaturen eher zur Wollsocke greifen, doch die Fans nackter Knöchel zeigen ihre Fesseln bei jedem Wetter. Grund: Damit ihre Turnschuhe besser zur Geltung kommen.

Kassel. Man sieht sie überall – auf der Straße, in der Schule, an der Bushaltestelle, auf Sportplätzen und natürlich im Internet – und das sogar bei minus 10 Grad: Nackte Knöchel. Seit über zwei Wintern ist das bei Jugendlichen, aber auch einigen Erwachsenen Trend.

Eigentlich sollte man bei den Temperaturen eher zur Wollsocke greifen, doch die Fans nackter Knöchel zeigen ihre Fesseln bei jedem Wetter. Grund: Damit ihre Turnschuhe besser zur Geltung kommen. Der Blick wird durch das Weglassen von Socken oder das Tragen von unauffälligen Schuhsocken automatisch nach unten auf die Füße gerichtet. Verstärkt wird der Effekt von vielen Sneaker-Fans durch hochgekrempelte Hosenbeine.

Komplettiert wird der Look derzeit durch Jeanshosen, die im Kniebereich aufgerissen sind. Bei den derzeit herrschenden Temperaturen frage ich mich: Kinder, friert ihr nicht, oder geht ihr nach dem Motto: Wer cool sein will, muss leiden? Im Internet hat dieser Kleidungstrend sogar einen Namen: Flanking! Darüber, ob es gesund ist, streiten sich die Experten. Während einige Ärzte sagen, das dadurch das Immunsystem abgehärtet wird, sagen andere, dass es schon zu Unterkühlungen kommen könne.

Was sagt ihr dazu? Schreibt uns eure Meinung an: schaumloeffel@ks.extratip.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ärger um Knöllchen: Kasseler stand plötzlich im absoluten Halteverbot

Anwohner beschweren sich. Wo morgens noch ein Parkplatz war, steht abends plötzlich ein Halteverbotsschild.
Ärger um Knöllchen: Kasseler stand plötzlich im absoluten Halteverbot

Schifffahrt in Not: Wer muss das Hochwasser der Fulda absenken?

Was für ein Theater rund um die Kasseler Stadtschleuse. Die „Hessen“ und weitere Schiffe können nur noch im Oberwasser fahren.
Schifffahrt in Not: Wer muss das Hochwasser der Fulda absenken?

Briefwechsel: KSV - Eine ganz heiße Schlussphase

Sehr geehrter Jens Rose, Sie sind der Dienstälteste im Vorstand des KSV Hessen Kassel.
Briefwechsel: KSV - Eine ganz heiße Schlussphase

Startschuss in der Karlsaue Kassel: Neuer Pavillon mit Café wird gebaut

Am südlichen Ende der Anlage, unmittelbar an der Brücke zur „Blumeninsel“ Siebenbergen, entsteht ein neuer Pavillon mit einem Infostand der Museumslandschaft Hessen …
Startschuss in der Karlsaue Kassel: Neuer Pavillon mit Café wird gebaut

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.