Der nächste Streich: Ex-Kasseler provozieren mit Berliner Clan-Touri-Map

+
"Dandy David" mit der Sightseeing-Karte vorm Checkpoint Charlie.

Die Karte der umtriebigen Dandy Diary Jungs listet statt der normalen Touri-Ziele die wichtigsten Wirkungsorte von Clan Kriminellen auf.

Berlin. Für ihre provokanten Aktionen und wilden Partys zur Eröffnung der Berliner Fashion Week sind die Dandy DiaryModeblogger David Roth und Jakob Haupt hinreichend bekannt. Auch als Turnschuhdesigner haben sich die gebürtigen Kasseler schon einen Namen gemacht (der EXTRA TIP berichtete).

Nun starten sie als Kartendesigner durch, genauer gesagt: Mit der Touri-Clan-Map für Berlins Unterwelt. So, wie beispielsweise in Hollywood Touristen anhand einer Karte die Promi-Villen abklappern, kann man das nun auch in Berlin tun. Allerdings zeigt die Karte der umtriebigen Dandy Diary Jungs statt der normalen Touri-Ziele die wichtigsten Wirkungsorte von Clan Kriminellen auf. Die Veröffentlichung der Karte könnte passender nicht gewählt sein: Kurz nach der Freilassung vom Clan-Chef Arafat Abou Chaker! Wer wissen will, wo sich die Lieblingsorte der Paten der Unterwelt befinden oder sie ihre U-Haft absitzen, findet anhand der Karte alles. Und das Beste: Im Gegensatz zur Kult-Serie „4Blocks“ beschränkt sich die Karte nicht nur auf Neuköln.

Statt der normalen Touri-Ziele zeigt die Karte die wichtigsten Wirkungsorte von Clan Kriminellen auf.

Zur Idee sagt David: „Wir fragten uns, wer ist heute Held? Wer sind die Ikonen Berlins? Ashraf Remmo, Arafat Abou-Chaker, die Charours oder – posthum – Nidal R.? Seite an Seite mit den Größen des Hip Hop-Business, omnipräsent als ‚Bad Boys‘ in der Tagespresse und verewigt als überlebensgroßes Mural oder knallharter Serien-Star: Clan-Kriminelle.“ So werden die Dandy Diary Blogger mit ihrer Stadtkarte für die Berliner Parallelwelt für immer die Tourismusströme der Stadt beeinflussen. Das ironievolle Werk gibt es auch online für 9,99 Euro hier.

Neukölns Bürgermeister Martin Hikel findet die Touristenkarte übrigens geschmacklos und unangemessen!

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Plötzlicher Tod mit 57 Jahren: Trauer um Regionalmanager Holger Schach

Die Region hat einen ihrer umtriebigsten Motoren verloren: Holger Schach, seit 2002 Geschäftsführer des Regionalmanagements Nordhessen, starb am Samstag völlig …
Plötzlicher Tod mit 57 Jahren: Trauer um Regionalmanager Holger Schach

Hoher Sachschaden nach Brand in Kasseler Lebensmittelgroßhandel 

Am frühen Samstagmorgen, 25. Mai, wurde der Feuerwehr Kassel gegen 04.15 Uhr durch Anwohner eine starke Rauchentwicklung in einem Geschäft in der Heckerswiesenstraße …
Hoher Sachschaden nach Brand in Kasseler Lebensmittelgroßhandel 

Feines Boutique-Hotel für Genießer: Palmenbad in Bad Wilhelmshöhe neu eröffnet

Großer Wert wird im Hotel auch auf das Thema Nachhaltigkeit gelegt. So kommen alle Speisen und Getränke von lokalen Erzeugern.
Feines Boutique-Hotel für Genießer: Palmenbad in Bad Wilhelmshöhe neu eröffnet

Sanierung zu teuer: Stadt Kassel will Olof-Palme-Haus abreißen

Seit 1964 ist das vier Jahre zuvor erbaute Olof-Palme-Haus im Statteil Süsterfeld eines der insgesamt sieben Bürgerhäuser im Stadtgebiet. Nach der Schließung wegen …
Sanierung zu teuer: Stadt Kassel will Olof-Palme-Haus abreißen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.