Nächtliche Serie versuchter Gewerbe-Einbrüche in der Innenstadt

In der Nacht zum Mittwoch kam es in der Kasseler Innenstadt zu mehreren versuchten Einbrüchen in verschiedene Geschäfts- und Büroräume. Die Polizei sucht Zeugen.

Kassel. Im Laufe des Mittwochs meldeten sich bislang neun betroffene Gewerbetreibende bei der Kasseler Polizei und erstatteten Strafanzeige. In fast allen Fällen hatten der oder die bislang unbekannten Täter durch Hebeln mit einem Werkzeug versucht, die Türen zu den Geschäftsräumen aufzubrechen und waren gescheitert. In zwei der neun Fällen gelang den Unbekannten der Einbruch jedoch, sie machten dabei nach derzeitigem Sachstand allerdings nur geringe Beute.

Die Ermittler des für Einbrüche zuständigen Kommissariats 21/22 der Kasseler Kripo vermuten, dass die Taten auf das Konto ein und desselben Täters gehen könnten. Sie sind nun auf der Suche nach Zeugen, die im Laufe der Nacht möglicherweise verdächtigen Personen im Bereich eines Tatorts beobachtet haben und Hinweise auf den Einbrecher geben können.

Alle neun Tatorte liegen überwiegend im Bereich der Innenstadt, die Tatzeiten im Laufe der letzten Nacht. Betroffen von den Einbruchsversuchen waren drei Friseurgeschäfte in der Wilhelmsstraße, der Straße "Holzmarkt" und "Entenanger", ein Backwarenladen am Unterneustädter Kirchplatz, eine Agentur in der Opernstraße, ein Textilgeschäft an der Hoffmann-von-Fallersleben-Straße sowie eine Rechtsanwaltskanzlei am Karlsplatz. Bei einer zweiten Rechtsanwaltskanzlei in der Treppenstraße gelang es dem Täter, die Eingangstür aufzuhebeln. Er erbeutete anschließend jedoch lediglich acht Euro Münzgeld aus den Büros. Bei einem Kiosk in der Engelhardstraße hatten Unbekannte eine Scheibe eingeworfen und anschließend Tabakwaren erbeutet. Die genaue Schadenshöhe steht derzeit noch nicht fest.

Die Ermittler des K 21/22 bitten Zeugen, die Hinweise zu einem der Einbrüche oder Einbruchsversuchen oder auf den bislang unbekannten Täter geben können, sich unter Tel. 0561 - 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unbekannte versuchen in Kiosk auf Königsplatz einzubrechen und beschädigen teure Glastür

Nachdem der Versuch, in das Kiosk einzudringen, offenbar scheiterte, flüchteten die Unbekannten Täter.
Unbekannte versuchen in Kiosk auf Königsplatz einzubrechen und beschädigen teure Glastür

Autobahn 44: Fahrzeugbrand und Unfall am Stauende sorgen für erhebliche Behinderungen Richtung Dortmund

Sehr viel Geduld benötigen am heutigen Montag Verkehrsteilnehmer, die in Nordhessen auf der Autobahn 44 in Richtung Dortmund unterwegs sind.
Autobahn 44: Fahrzeugbrand und Unfall am Stauende sorgen für erhebliche Behinderungen Richtung Dortmund

Treffpunkt des Sommers: Kasseler Kulturzelt eröffnet

Der Auftakt-Act für die diesjährige Kulturzelt-Saison war natürlich wieder fein gewählt und entsprach so komplett dem musikalischen Konzept größter Vielfalt, dass die …
Treffpunkt des Sommers: Kasseler Kulturzelt eröffnet

Auto überschlägt sich nach Auffahrunfall: Drei Verletzte und 20.000 Euro Sachschaden

Am gestrigen Sonntagmorgen kam es auf der Rasenallee in Kassel-Harleshausen zu einem Auffahrunfall, bei dem sich der auffahrende Pkw anschließend überschlug und auf der …
Auto überschlägt sich nach Auffahrunfall: Drei Verletzte und 20.000 Euro Sachschaden

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.