Namenlose: AktionsTheaterKassel zieht zur documenta durch die Stadt

+
Wie aus vergangenen Zeiten: In der Friedrichstraße stellt sich das AktionsTheaterKassel auf, um den „Zug der Namenlosen“ zu begehen.

Bereits zwei mal ist der "Zug der Namenlosen" des AktionsTheaterKassel durch die Straßen gezogen. Weitere Termine folgen.

Kassel. Für den documenta-Sommer hat sich das AktionsTheaterKassel ein Projekt für das Stadtgebiet ausgedacht. In der Friedrichstraße vor Hausnummer 28 beginnend, bilden die Darsteller Kate Köhler, Viktoria Trow-Pool, Zora Jöst, Marie Josefine Schröder, Janna Hollo, Philip Heines, Markus Schön und Werner Zülch den „Zug der Namenlosen“.

Altertümlich gekleidet und mit kleinen Wagen mit aufgetürmten Eigentümern, hohen eisernem Kinderwagen, Kreuzen und Gebetshäuschen im Gepäck bewegen sie sich als namenlose Gestalten langsam durch die Stadt. Von der Friedrichstraße aus führt ihre Route über die Staatstheater-Straße durch die Aue zur Landaustraße und zurück. Auf ihrem Weg machen sie an unterschiedlichen Stationen Halt und führen kleine Szenen vor.

Zwei von voraussichtlich zehn Zügen durch das Stadtgebiet haben bereits stattgefunden. Weitere Termine werden auf der Homepage des AktionsTheaterKassel unter www.aktionstheaterkassel.com/aktuellbekanntgegeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Pressemitteilung: Obelisk muss in Kassel bleiben

Die Grüne Fraktion wird für die nächste Stadtverordnetenversammlung einen Antrag einbringen, der zum Ziel hat, den Obelisken in Kassel zu erhalten
Pressemitteilung: Obelisk muss in Kassel bleiben

Immer weniger Chöre: Mitteldeutscher Sängerbund verzeichnet sinkende Mitgliedszahlen

In Nordhessen ringen neben den Vereinen auch die Chöre um Mitglieder. Hans-Joachim Zwickirsch vom Mitteldeutschen Sängerbund hat Erklärungen.
Immer weniger Chöre: Mitteldeutscher Sängerbund verzeichnet sinkende Mitgliedszahlen

Ein Haufen Trümmer: Günther Stederoths Elternhaus fiel den Bomben zum Opfer

Die Vorahnung seines Opas rettete Günter Stederoth und seiner Familie das Leben. So waren sie nicht in ihrem Haus, von dem am Ende der Bombennacht nur ein qualmender …
Ein Haufen Trümmer: Günther Stederoths Elternhaus fiel den Bomben zum Opfer

Mensch stirbt bei Wohnungsbrand in der Kölnischen Straße

Heute Nachmittag fand die Polizei eine tote Person in einer durch Feuer verrußte Wohnung in der Kölnischen Straße in Kassel.
Mensch stirbt bei Wohnungsbrand in der Kölnischen Straße

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.