Nazi-Provokationen auf offener Straße in Kassel

Polizei sucht zwei Männer, die Passanten und Zeugen an der Gustav-Mahler-Treppe mit Nazi-Gruß provoziert haben.

Friedrichsplatz - Am gestrigen Mittwochabend, 30. Mai 2018, gegen 22 Uhr, haben zwei Zeuginnen beobachtet, wie an der Gustav-Mahler-Treppe aus einer siebenköpfigen Personengruppe heraus mehrere, vermutlich asiatische Passanten provoziert wurden.

Laut Polizei haben sich die Tatverdächtigen zunächst über die Sprache der Asiaten lustig gemacht. Die Zeuginnen forderten die  Personengruppe auf, dies zu unterlassen, woraufhin zwei Männner den "Hitlergruß" nachahmten und "Heil Hitler" schrien.

Trotz intensiver Such - und Fahndungsmaßnahmen konnten keine Beteiligten mehr angetroffen werden.

Die Täter werden wie folgt beschrieben:

1. Täter: männlich, ca. 20-25 Jahre, stämmige Statur/untersetzt, ca. 170 cm groß, schwarzes Haar, dunkler, kurzer Bart, bekleidet mit schwarzem T-Shirt, mit weißer Aufschrift.

2. Täter: männlich, ebenfalls ca. 20-25 Jahre alt, ca. 180 cm groß, blonde, kurze Haare, bekleidet mit rotem T-Shirt.

Die Ermittler des Kriminaldauerdienstes suchen nun Zeugen, die Angaben zu der Tat und zu den Tätern, aber auch zu der asiatischen Personengruppe machen können. Zeugen werden gebeten, sich mit der Kasseler Polizei unter 0561-9100 in Verbindung zu setzen.

Rubriklistenbild: © lassedesignen - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bis Sonntag: Hochzeitsmesse Kassel in documenta-Halle und Brüderkirche

Insgesamt zeigen bei der Kasseler Hochzeitsmesse über 60 Dienstleister die neuesten Trends für Braut, Bräutigam und die große Feier
Bis Sonntag: Hochzeitsmesse Kassel in documenta-Halle und Brüderkirche

„Eltern haben ein Recht auf Unterstützung“: Wie Erziehungsberatungen Familien helfen

Innerhalb der Hilfen zur Erziehung stellt die Erziehungsberatung bei der Klärung und Bewältigung familienbezogener Probleme eine kostenlose Hilfe dar.
„Eltern haben ein Recht auf Unterstützung“: Wie Erziehungsberatungen Familien helfen

"Wir sind nicht die Bösen": Leiterin berichtet über die Arbeit des Jugendamtes

Es wenden sich immer mehr Kasseler Eltern an die Behörde und lassen sich dort beraten und helfen – zum Wohle ihrer Kinder.
"Wir sind nicht die Bösen": Leiterin berichtet über die Arbeit des Jugendamtes

Bildergalerie: Miss Nordhessen und Mister Westdeutschland 2019 gewählt

Im Kasseler City Point war es am Freitagnachmittag wieder soweit: Miss Nordhessen und Mister Westdeutschland 2019 wurden gewählt. Wir haben die Bilder.
Bildergalerie: Miss Nordhessen und Mister Westdeutschland 2019 gewählt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.