Das nervt gewaltig: Nachts regieren in Kassel die Autoposer

+
Wenn es dunkel wird, kommen die Autoposer aus ihren Löchern. Blöd dabei: Durch einige Selbstdarsteller, die sich mit ihrem lauten und rasanten Fahrstil brüsten, wird die gesamte Tuning-Szene mit in den Dreck gezogen.

Sobald es dunkel wird, lassen in Kassel überall die Autoposer ihre PS-Boliden röhren. Viele Stadtbewohner sind von der Angeberei genervt

Kassel. Ob in Waldau, der Nordstadt, der Innenstadt, oder der Kohlenstraße, Fünffensterstraße oder Friedrich-Ebert-Straße: Sobald es dunkel wird, lassen in Kassel überall die Autoposer ihre PS-Boliden röhren. Gefährlich wird es, wenn die Autoraser noch dazukommen und mit weit mehr km/h als erlaubt, durch die Stadt düsen. Der EXTRA TIP berichtete bereits mehrmals zum Thema.

„Letzten Freitag wäre es wieder fast zu einem Unfall gekommen, berichtet Bea Weide. Zusammen mit Freunden war sie auf der Kneipenmeile feiern. „Als wir Richtung Joe‘s Garage gingen, wollte in Höhe des Penny Markt ein Betrunkener die Straße überqueren. Da kam wie aus dem Nichts ein dunkler BMW angedüst und konnte nur noch knapp bremsen.“ Als sie dem Autofahrer zu rief, dass er doch gefälligst langsamer fahren solle, kam ihr vom Beifahrer nur ein „Fick dich“ entgegen. Rasende und röhrende Autos sind in Kassel schon lange ein Problem – nicht nur am Abend sind solche Situationen zu beobachten. Auch am Tag. So ist zum Beispiel der Innenstadtparkour rund um Neue Fahrt und Wolfsschlucht eine beliebte Strecke für Autoposer. Da wird auch gern mal mittags, wenn die Terrasse vom Restaurant Avanti voll besetzt ist, Gas gegeben und die Klappenauspuffanlage aufgemacht.

Tuningszene genervt

In Folge dessen wurde dort schon ein Tempolimit von 20 km/h eingeführt. Doch das wird von vielen nicht beachtet. Blöd ist auch: Nicht jedes getunte Fahrzeug gehört zu den sogenannten Autoposern. „Durch die rücksichtslosen Fahrer wird die gesamte Tuning-Szene mit in den Dreck gezogen“, berichtet Frank Heimeier. „Wenn ich mir beispielsweise an der Eisdiele auf der Friedrich-Ebert-Straße ein Eis hole, werde ich schon schief angeschaut – nur weil mein Mercedes tiefer gelegt ist.“ Anwohner sind aufgebracht Viele Anrainer fragen sich: „Was macht die Polizei gegen die Autoposer, deren einziger Zweck es ist, ohrenbetäubenden Lärm zu machen und sich damit zu brüsten, mit 100 km/h durch die Innenstadt fahren zu können?“ Anwohner fordern schon lange ein härteres Vorgehen von Seiten der Polizei. Der Ruf nach einer Sondereinheit, die sich speziell um Autoposer kümmern, wie es sie schon in Großstädten gibt, wird laut. „Mir kommt es so vor, als schaut die Polizei nur zu und die Beamten lieber gar keine Autos kontrollieren, weil sie keine Lust auf die Mehrarbeit haben“, berichtet ein Anwohner der Kneipenmeile erzürnt. Er erzählt weiter: Am Wochenende parke zum Beispiel öfters unerlaubt ein roter Ferrari auf dem Gehweg vorm Sonnenstudio. Die Polizei würde dagegen aber nichts unternehmen und nur daran vorbeifahren. „Eine extra Abteilung oder Gruppe, wie es sie bereits in Frankfurt oder Berlin gibt, gibt es bei der Kasseler Polizei nicht. „Uns ist das Thema aber bewusst und wir gehen dagegen vor“, berichtete Polizeisprecher Matthias Mänz vor wenigen Wochen. Die Anwohnerbeschwerden seien bekannt. Man nehme an beliebten Strecken der Autoposer Geschwindigkeitsmessungen vor und sei mit Zivilfahrzeugen vor Ort.

Es ist also zu hoffen, dass die Polizei das Problem bald in den Griff bekommt – bevor etwas Schlimmes passiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Strampler für Sternenkinder: Romy Frömer näht für Frühchen und verstorbene Babys

Romy Frömer näht und häkelt außergewöhnliche Kleidungsstücke. Sie sind klitzeklein und für besondere Menschen gedacht: Frühchen und verstorbene Babys, sogenannte …
Strampler für Sternenkinder: Romy Frömer näht für Frühchen und verstorbene Babys

Gut aufgelegt: DJs der Region trafen sich im Gleis 1

Es hat schon Tradition: Das Kasseler DJ-Treffen! Am Donnerstag fand das Meeting im Gleis statt
Gut aufgelegt: DJs der Region trafen sich im Gleis 1

Sommer Open Air in Kassel: Mark Forster singt auf Messegelände

Der Ticket-Vorverkauf startet am Mittwoch, 23. Oktober
Sommer Open Air in Kassel: Mark Forster singt auf Messegelände

MT Melsungen nach Arbeitssieg auf Tabellenplatz 3

Die MT Melsungen bezwingt den ebenbürtigen HC Erlangen glücklich mit 28:27 und klettert damit auf den dritten Tabellenplatz der Handball-Bundesliga.
MT Melsungen nach Arbeitssieg auf Tabellenplatz 3

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.