Netzwerk Hessen-China bereitet Investorenkonferenz vor

+

Um eine Investorenkonferenz 2016 in Kassel vorzubereiten, wurden Peking, Jinan, Nanchang, Foshan, Shanghai, Guangdong und Fenghua besucht.

Kassel. Von allen China-Reisen des Netzwerks Hessen-China war das sicher die intensivste. Um eine Investorenkonferenz 2016 in Kassel vorzubereiten, wurden in einer Woche Peking, Jinan, Nanchang, Foshan, Shanghai, Guangdong und Fenghua besucht.

Kaum angekommen ging es in Peking in die North China Elektric Power University. 2000 Universitäten gibt es im Reich der Mitte. Die North Power gehört zu den achtzig Excellence-Universitäten. Hier wurde in Anwesenheit von 500 Studenten und Lehrenden das Innovationszentrum für erneuerbare Energien eröffnet. Bekannt wurde auch, dass China das Austauschprogramm für Studenten und Lehrende 2016 von rund 60.000 auf 100.000 Stellen aufstocken will.Gleich anschließend der zweite Höhepunkt der Fahrt. In der Zentrale des größten chinesischen Energieversorgers (eine

Miliarde Kunden, 1,8 Millionen Mitarbeiter) wurde Zusammenarbeit im Bereich erneuerbarer Energien vereinbart.Dritter und letzter Termin des ersten Tages: Im Ministerrat der Volksrepublik wurde über das Programm "Seidenstraße maritim” informiert. Der Westen Chinas soll wirtschaftlich erschlossen werden. Auch hier wurde gegenseitige Hilfestellung abgesprochen und unterzeichnet.

Mit dem Hochgeschwindigkeitszug ging es am zweiten Tag nach Jinan, in die Provinz Shangdong (97 Millionen Einwohner). Kooperationen mit der Handelskommission zum Thema erneuerbare Energien und Industrie 4.0 wurden unterzeichnet und das Deutsch-Chinesische Schnittstellen-Innovationszentrum eröffnet.In Nanchang wurden mittwochs das größte Pkw-Werk besichtigt und die Jungfernfahrt mit der neuen U-Bahn durchgeführt. Acht Miliarden Euro gibt die Sechs-Millionen-Metropole für das Projekt in sechs Jahren aus.

Donnerstag wurde in Chinas Süden, in Foshan, das neue Werk von VW besichtigt. 300.000 Pkw werden jährlich gebaut. Ziel: 600.000 Pkw bei 15.000 Mitarbeitern auf einer Werkfläche von 180 Hektar.VW stand auch am nächsten Tag auf dem Programm. Bei VW Shanghai wurde eine Kooperationsvereinbarung zwischen dem Netzwerk und dem Chinesisch-Deutschen Ausbildungszentrum für Innovationstechnologie unterzeichnet.In Fenghua wurde abschließend das Chinesisch-Deutsche Innovationszentrum eröffnet.

Lesen Sie auch:

Briefwechsel von Rainer Hahne: Letzter Draht nach Peking

Eindrücke aus dem größten Land der Welt China

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

AG Poser der Polizei Nordhessen zieht verkehrsuntaugliche und zu laute Autos aus dem Verkehr
Kassel

AG Poser der Polizei Nordhessen zieht verkehrsuntaugliche und zu laute Autos aus dem Verkehr

Die Polizei hat auf Kassels Straßen weiterhin Fahrer im Visier, die durch ihr Verhalten im Straßenverkehr andere belästigen oder sogar gefährden.
AG Poser der Polizei Nordhessen zieht verkehrsuntaugliche und zu laute Autos aus dem Verkehr
Fahndungserfolg: Kasseler soll Frau auf Feldweg bei Ihringshausen vergewaltigt haben
Kassel

Fahndungserfolg: Kasseler soll Frau auf Feldweg bei Ihringshausen vergewaltigt haben

Den Ermittlern des für Sexualdelikte zuständigen Kommissariats 12 der Kasseler Kripo gelang es einem 30-Jährigen aus Kassel auf die Spur zu kommen, der nun im dringenden …
Fahndungserfolg: Kasseler soll Frau auf Feldweg bei Ihringshausen vergewaltigt haben
Sex-Ausstellung im Naturkundemuseum eröffnet am Freitag
Kassel

Sex-Ausstellung im Naturkundemuseum eröffnet am Freitag

Das Kasseler Naturkundemuseum zeigt vom 16. Oktober bis 17. April 2016 die Sonderausstellung „Sex & Evolution“.
Sex-Ausstellung im Naturkundemuseum eröffnet am Freitag
Nach 18 Monaten: Club 22 öffnet am Samstag mit 2G-Betrieb - Party ohne Einschränkungen möglich
Kassel

Nach 18 Monaten: Club 22 öffnet am Samstag mit 2G-Betrieb - Party ohne Einschränkungen möglich

Party ohne Masken: Aber nur für Geimpfte und Genesene.
Nach 18 Monaten: Club 22 öffnet am Samstag mit 2G-Betrieb - Party ohne Einschränkungen möglich

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.