1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Kassel

Neue Ehrensenatoren ernannt: Karnevalisten luden ins Hotel Zur Post

Erstellt:

Kommentare

Die Ehrensenatoren trafen sich im „Hotel Zur Post“ in Lohfelden: (v.li.) Lars Reißen (Präsident Gemeinschaft Kasseler Karnevalgesellschaften (GKK), Kai-Georg Bachmann (Geschäftsführer Regionalmanagement Nordhessen), Landtagsabgeordnete Esther Kalveram, Steffen Müller (Geschäftsführer Nordhessischer Verkehrsverbund), Prinzessin Andrea, Frank Dittmar (Präsident Handwerkskammer Kasse), Prinz Benno I. und Patrick Hartmann (Präsident Ehrensenat).
Die Ehrensenatoren trafen sich im „Hotel Zur Post“ in Lohfelden: (v.li.) Lars Reißen (Präsident Gemeinschaft Kasseler Karnevalgesellschaften (GKK), Kai-Georg Bachmann (Geschäftsführer Regionalmanagement Nordhessen), Landtagsabgeordnete Esther Kalveram, Steffen Müller (Geschäftsführer Nordhessischer Verkehrsverbund), Prinzessin Andrea, Frank Dittmar (Präsident Handwerkskammer Kasse), Prinz Benno I. und Patrick Hartmann (Präsident Ehrensenat). © Privat

Im Ehrensenat engagieren sich Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Handwerk, Kultur, Kirche und Karneval für den Karneval in Kassel

Kassel Beim Ordensfest des Ehrensenates der Gemeinschaft Kasseler Karnevalgesellschaften (GKK) wurden neue Ehrensenatoren bzw. eine Ehrensenatorin ernannt. Kai-Georg Bachmann (Geschäftsführer Regionalmanagement Nordhessen), Landtagsabgeordnete Esther Kalveram, Steffen Müller (Geschäftsführer Nordhessischer Verkehrsverbund) und Frank Dittmar (Präsident Handwerkskammer Kasse) sind jetzt Mitglieder dieses Förderkreises. Er hat sich u. a. die finanzielle und ideelle Unterstützung der ehrenamtlichen Kinder- und Jugendarbeit in den Karnevalgesellschaften auf die Fahnen geschrieben.

Im Ehrensenat engagieren sich Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Handwerk, Kultur, Kirche und Karneval für den Karneval in Kassel. Patrick Hartmann ist der amtierende Präsident. Andreas Fehr hatte traditionell zu Hans-Jürgen Fehr ins „Hotel Zur Post“ nach Lohfelden eingeladen. Dort ließen es sich die Gäste bei Lamm und Kartoffelstampf mit Wirsinggemüse schmecken.

Von den rund 70 Ehrensenatoren waren u. a. Buchholz Ingo (Kasseler Sparkasse), Markus Exner (GrimmHeimat Nordhessen), Uwe Flotho (Vereinigte Wohnstätten 1889), Frank Lehmann (Daimler Truck Werk Kassel), Andrea Fröhlich (Sportamt Kassel), Maren Matthes (Kultursommer Nordhessen), Oliver Kuhn (Kanzlei Finger), Rolf-Dieter Postlep (Präsident a. D. der Universität Kassel), Pfarrer Dirk Stoll, Paul Gerhard (Heilhaus-Stiftung), Peter Ley (GWG), Juwelier Werner Siebeneicher und Landtagsabgeordnete Eva Kühne-Hörmann dabei.

Natürlich war auch das Präsidium der Gemeinschaft Kasseler Karnevalgesellschaften und das Prinzenpaar Prinz Benno I und Prinzessin Andrea erschienen, denn beim Ordensfest überreicht es seinen Sessionsorden und warben für ihr Spendenprojekt zu Gunsten der „Kasseler Tafel“. Das Prinzenpaar verzichtet bei Auftritten auf Blumengeschenke zur Begrüßung und will das eingesparte Geld der wichtigen Einrichtung zur Verfügung stellen.

Patrick Hartmann lud die Ehrensenatorinnen und Ehrensenatoren zu den kommenden großen närrischen Veranstaltungen ein und bekam auch gleich Unterstützung. Für den nächsten Festzug und Rathaussturm wurden Transportfahrzeuge angeboten, auf denen Motive transportiert werden können und damit den Festzug beleben. „Corona und der Ukraine-Krieg belasten auch die ehrenamtliche Arbeit der Gemeinschaft Kasseler Karnevalgesellschaften (GKK) immer noch. Sponsorengelder fallen weg und so wurde die Bitte laut, dass der Ehrensenat auch über eine finanzielle unterstützt seine Hilfe anbietet“, berichtet Hartmann.

Der Ehrensenat der GKK wurde 1979 im traditionsreichen „Parkhotel Hessenland“ gegründet. Aus ursprünglich 20 sind mittlerweile rund 60 Ehrensenatoren und Ehrensenatorinnen geworden, die sich mehrmals im Jahr treffen.

Auch interessant

Kommentare