Neues Bettenhaus der Orthopädischen Klinik in Kassel

Vitos Konzerngeschäftsführer Reinhard Belling bei der Eröffnung: „neue Maßstäbe in der modernen Patientenversorgung“
+
Vitos Konzerngeschäftsführer Reinhard Belling bei der Eröffnung: „neue Maßstäbe in der modernen Patientenversorgung“

Nach drei Jahren Bauzeit beziehen die Patientinnen und Patienten der Vitos Orthopädischen Klinik Kassel im Juli ein neues Bettenhaus mit 5 Etagen, 75 Patientenzimmern und 134 Betten. „Dieses Bettenhaus wird in Kassel neue Maßstäbe in der modernen Patientenversorgung setzen“, sagte Vitos Konzerngeschäftsführer Reinhard Belling am Donnerstag, als eine coronabedingt kleine Gesellschaft zusammengekommen war, um das Gebäude an der Wilhelmshöher Allee 345 einzuweihen.

Kassel. Im Frühjahr 2018 hatte Vitos mit den Arbeiten für ein neues Bettenhaus der Orthopädischen Klinik begonnen. Nun ist das Gebäude mit fünfEtagen und fast 7.000 m² Grundfläche bezugsfertig. Auf vier Stationen bieten 75 Zimmer 134 Patientinnen und Patienten der Allgemeinorthopädie, der Wirbelsäulen-orthopädie und der Schmerzklinik Platz – weit überwiegend in Zwei- und Einbettzimmern. Die nach Hotelstandard ausgestatteten Zimmer sind mit 25-40 m² sehr groß und hell, und auch in den geräumigen Bädern 6,14-8,73 m²) gibt es viel Raum, in dem sich Patienten, auch mit Gehhilfen und Rollstuhl, frei und bequem aufhalten und bewegen können.

Prima Klima und ein Traumblick

Alle Zimmer haben bodentiefe Fenster und bieten einen herrlichen Blick – nach Westen in Richtung Bergpark, nach Osten in Richtung Christuskirche. Sie sind mit automatischen Jalousien ausgestattet. Auch im Sommer herrscht ein angenehmes Klima. Dafür sorgt eine milde aktive Kühlung im ganzen Haus. In der kälteren Jahreszeit versorgt eine Fußbodenheizung das Haus, so dass auf Heizkörper verzichtet werden konnte. Das Haus ist zudem mit moderner LED-Lichttechnik ausgestattet. In vielen Zimmern lassen sich verschiedene Lichtszenarien einstellen. Um den neuen Patientenzimmern Persönlichkeit und Wärme zu verleihen, haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für ihre Patienten eigens die Lieblingsplätze in ihrer Heimat fotografiert. Nun schmücken die großformatigen Motive aus Kassel und Umgebung die Wände.

Patienten-Entertainment: ein eigenes Tablet und freies WLAN

Ein völlig neues Niveau erreicht auch das Patienten-Entertainment in der Orthopädischen Klinik: Künftig bekommt jeder Patient freies WLAN und sein eigenes Tablet, über das er während seines Aufenthalts im neuen Bettenhaus TV, Internet und Mediendienste nutzen kann. „Wir gehen mit diesem System einen großen Schritt auf dem Weg der Digitalisierung unserer Klinik“, sagt Bernd Tilenius, Geschäftsführer der Vitos Orthopädischen Klinik Kassel. Die Bedienung der Geräte ist einfach und in mehreren Sprachen verfügbar. Die Patientinnen und Patienten können bis zu 40 Satelliten-TV-Kanäle empfangen. Auch Radiohören ist per Streaming unbegrenzt möglich. Mit den privaten Zugangsdaten lassen sich zudemMediendienste wie zum Beispiel Netflix und Amazon Prime nutzen. Die Patienten können außerdem aus 400 digitalen Magazinen und Zeitungen auswählen, ein Service, der für Wahlleistungspatienten kostenfrei ist . Zudem stellt die Klinik auf den Tablets interne Infos zur Verfügung, die den Aufenthalt erleichtern. Mit nur einem Klick lassen sich alle Daten wieder löschen, und das Tablet ist frei für den nächsten Nutzer.

Entlastung für Mitarbeiter

Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bringt der Neubau vor allem Entlastung im Berufsalltag. Gerade durch die zentrale Anordnung der erheblich vergrößertenPflegestützpunkte auf den einzelnen Stationen werden die vielen Wege der Pflege deutlich kürzer werden. „Unsere Fachklinik erreicht damit einen Standard, der in der hiesigen Krankenhauslandschaft sowohl für Patienten als auch fürs Personal einzigartig ist “, sagt Prof. Dr. Guido Heers, der Ärztliche Direktor der Fachklinik. Moderne GroßkücheIm Untergeschoss des Klinikneubaus betreibt die Schwestergesellschaft Vitos Service eine neue Großküche. Auf rund 720 Quadratmetern erfüllt sie modernste Anforderungen in der Essensversorgung von Gemeinschaftseinrichtungen. 18 Beschäftigte bereiten neben einem Frühstücks- und Abendessenangebot täglich mehrere Mittagsmenüs vor. Das Küchenpersonal stellt die im sogenannten Cook and Chill-Verfahren hergestellten Speisen nach den Wünschen und Bedürfnissen der Patienten individuell auf Tabletts zusammen. Auf den Stationen werden die Menüs schonend erhitzt und können dem Patienten so konstant heiß serviert werden. Die Küche versorgt nicht nur die Patienten der Orthopädischen Klinik, sondern auch die Kliniken der Vitos Kurhessen und Einrichtungen von Vitos Teilhabe. Täglich verlassen somit rund 500 Mittagessen die neue Küche

Kosten und Blick in die Zukunft

Ort. Der Neubau mit dem Bettenhaus, der modernen Klinikküche, den Außenanlagen und den Medienanschlüssen hat 27,1 Millionen Euro gekostet. Davon kommt etwa ein Drittel aus Fördermitteln des Vitos Konzerns, der Rest sind Eigenmittel. Am ersten Juli-Wochenende wird der Umzug der Patienten im laufenden Betrieb stattfinden. Die Arbeiten auf dem Gelände und an den Parkplätzen werden voraussichtlich Ende August abgeschlossen sein.Das alte Bettenhaus der OKK wird im Anschluss kernsaniert. Dort wird dann künftig u.a. die Schmerzklinik untergebracht sein, die im Moment in Teilen bei der benachbarten Vitos Kurhessen zuhause ist.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Nach 18 Monaten: Club 22 öffnet am Samstag mit 2G-Betrieb - Party ohne Einschränkungen möglich
Kassel

Nach 18 Monaten: Club 22 öffnet am Samstag mit 2G-Betrieb - Party ohne Einschränkungen möglich

Party ohne Masken: Aber nur für Geimpfte und Genesene.
Nach 18 Monaten: Club 22 öffnet am Samstag mit 2G-Betrieb - Party ohne Einschränkungen möglich
Bürger üben massive Kritik an Kasseler Grimmwelt
Kassel

Bürger üben massive Kritik an Kasseler Grimmwelt

Trotz Auszeichnungen, Preisen und Experten-Lob: Grimmwelt kommt längst nicht bei allen Besuchern so gut an, wie es bislang den Anschein hatte
Bürger üben massive Kritik an Kasseler Grimmwelt
Neues Restaurant „mondi“ in Kassel hat eröffnet
Kassel

Neues Restaurant „mondi“ in Kassel hat eröffnet

Jung, frisch, modern und höchst einfallsreich mit nachhaltiger Note: So präsentiert sich zu seiner Eröffnung das Restaurant „mondi“ in der Wilhelmshöher Alle 34 in …
Neues Restaurant „mondi“ in Kassel hat eröffnet
Fahrrad-Pionier Helmut Mauer vom Kasseler Baikschopp blickt auf bewegte Geschichte
Kassel

Fahrrad-Pionier Helmut Mauer vom Kasseler Baikschopp blickt auf bewegte Geschichte

Gerade einmal 12 Quadratmeter war der Fahrrad-Laden groß, als ihn Helmut Mauer vor 29 Jahren übernahm. Mittlerweile ist Mauer’s Baikschopp in der Region bekannt, drei …
Fahrrad-Pionier Helmut Mauer vom Kasseler Baikschopp blickt auf bewegte Geschichte

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.