Neues Buch: „So war es damals auf dem Land“

Buch, „Nordhessen – Damals auf dem Land“, Wartberg Verlag, Stephan Franke
+
Ist im Gudensberger Wartberg Verlag neu erschienen: Das Buch „Nordhessen – Damals auf dem Land“ von Stephan Franke mit Fotos von Carl Eberth.

Buch von Stephan Franke im Wartberg Verlag erschienen: „Nordhessen – Damals auf dem Land“

Region So war es damals auf dem Land – die Neuerscheinung aus dem Wartberg Verlag nimmt die Leser mit in eine Zeit, als die Straßen in unseren Dörfern noch ungeteert waren, die Erntewagen noch häufig von Ochsen gezogen wurden, das Getreide zum Trocknen in Garben auf dem Feld aufgestellt wurde und man sonntags fein rausgeputzt zur Kirmes ins Nachbardorf ging...

Der Autor Stephan Franke hat aus dem einzigartigen Bildarchiv des Kasseler Fotografen Carl Eberth, das im Jahr 2006 von der Familie Eberth an das Stadtarchiv Kassel übergeben wurde, ca. 100 großformatige Fotografien für den neuen Bildband ausgewählt. Carl Eberth hatte seit der Gründung seines Fotostudios im Jahr 1906 das ländliche Nordhessen regelmäßig mit der Kamera bereist, um den Alltag der Menschen in den Dörfer und kleinen Städten festzuhalten.

Stephan Franke hat aus diesem schier unerschöpflichen Bilderschatz eine sehenswerte Auswahl für den neuen Bildband getroffen, die einen Einblick in den Wandel der ländlich geprägten Gegend um die nordhessische Metropole Kassel gibt. Die Zeitreise durch das Land zwischen Werra und Eder, Reinhardswald und der Schwalm führt in intakt erscheinende, noch wenig industrialisierte Landschaften und historisch gewachsene Orte. Neben idyllischen Aufnahmen vom Land- und Dorfleben dokumentieren die Fotografien aus den 1930er- bis 1960er-Jahren bäuerliche und handwerkliche Arbeitswelten, Feste, Bräuche, Jubiläen und politische Ereignisse.

Die Leser können einen Blick auf die malerischen Fachwerkhäuser in Wellerode werfen oder wie Rhünda Mitte der 50er Jahre gegen Hochwasser kämpfte und wie es abends gemütlich in der Spinnstube zuging. Man sieht Volksfeste in der Schwalm, zu denen noch Tracht getragen wurde, oder man kann an einer Landpartie nach Escheberg teilnehmen – das Schloss Escheberg war in den 30er Jahren ein beliebtes Ausflugziel. Oder man kann erleben, wie 1964 aus den kleinen Gemeinden Altenbauna, Altenritte, Großenritte und Kirchbauna die Stadt Baunatal wurde, die sich in den Zeiten der Hochkonjunktur zu einer der finanzstärksten Kommunen des Landes entwickelte.

Gut recherchierte Texte geben Erläuterungen zu jedem Foto und ermöglichen einen spannenden Einblick in eine Zeit, in der trotz der Dynamik noch die überkommenen Traditionen lebendig geblieben sind. Der Bildband holt als das noch einmal zurück.

Autor

Stephan Franke war in verschiedenen Kasseler Kulturinstitutionen (Stadtmuseum, Brüder Grimm-Museum, Stadtarchiv) beschäftigt. In den letzten Jahren digitalisierte und dokumentierte er die Bestände des „Eberth-Archivs“ im Stadtarchiv Kassel.

Der EXTRA TIP verlost fünf Exemplare von „Nordhessen – Damals auf dem Land“. Einfach eine E-Mail mit dem Betreff „Damals auf dem Land“ an gewinnspiel@ks.extratip.de schicken und mit etwas Glück gewinnen. Einsendeschluss: 5. Dezember. Die Gewinner werden benachrichtigt, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

----------

EXTRA INFO

Bibliographische Angaben

Stephan Franke, Nordhessen – Damals auf dem Land. Mit Fotografien von Carl Eberth (Stadtarchiv Kassel), 96 Seiten, gebunden, zahlr. S/w- Fotos, 19,90 Euro, ISBN 978-3-8313-3348-6, erhältlich überall dort, wo es Bücher gibt

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

"Sie haben meinen Charly sterben lassen"
Kassel

"Sie haben meinen Charly sterben lassen"

Fuldabrück. Ohne Betäubungsspritze konnte Hanna Huber ihren Hund nicht zum Tierarzt bringen. Doch sieben Veterinäre lehnen Hausbesuche ab.
"Sie haben meinen Charly sterben lassen"
300.000 Euro Schaden: Geldautomat in Vellmar gesprengt - Täter flüchten mit schwarzem Audi
Kassel

300.000 Euro Schaden: Geldautomat in Vellmar gesprengt - Täter flüchten mit schwarzem Audi

Unbekannte haben am Donnerstagmorgen einen Geldautomaten in Vellmar gesprengt. Dabei entstand ein Schaden von rund 300.000 Euro, die Polizei sucht nach Zeugen. Ob die …
300.000 Euro Schaden: Geldautomat in Vellmar gesprengt - Täter flüchten mit schwarzem Audi
Geflüchtete Familien sollen in Baunatal neues Zuhause finden: Gemeinschaftsunterkunft wird reaktiviert
Kassel

Geflüchtete Familien sollen in Baunatal neues Zuhause finden: Gemeinschaftsunterkunft wird reaktiviert

Jede Woche kommen zwischen 20 bis 35 geflüchtete Personen nach Baunatal. Sie werden der Kommune von Gießen zugewiesen. Die Zahl der Zuweisungen haben sich in den letzten …
Geflüchtete Familien sollen in Baunatal neues Zuhause finden: Gemeinschaftsunterkunft wird reaktiviert
Kasseler Brüder vertreiben medizinisches Cannabis
Kassel

Kasseler Brüder vertreiben medizinisches Cannabis

Seit dem 1. März 2017 ist medizinisches Cannabis in Deutschland verschreibungsfähig. Zwei Brüder haben die Firma "Cansativa" gegründet, um als Großhändler in das …
Kasseler Brüder vertreiben medizinisches Cannabis

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.