Neustart im Cineplex: Erstes Kino hat wieder geöffnet - die Bilanz

+
Zusätzliche Trennung per Plexiglasscheibe: Blockbuster können wieder im Kino in der Wilhelmsstraße und in Baunatal genossen werden. Nach dem Start der Cineplex Kinos wollen ab nächster Woche auch andere Kasseler Kinos wieder öffnen. Im Bild: Cineplex Capitol Kassel und Cineplex Baunatal-Kinoleiter Wolfgang Schäfer.

Blockbuster können wieder im Cineplex-Kino in der Wilhelmsstraße und in Baunatal genossen werden.

Kassel. Nach wochenlanger Dunkelheit sind im Kasseler und Baunataler Cineplex Kino wieder die Lampen angegangen. Als erster hat Kinoleiter Wolfgang Schäfer die Chance ergriffen, vor zwei Wochen wieder zu öffnen. Gäste sind anfangs aber nur sehr wenige gekommen. Schäfer zieht eine erste Bilanz und berichtet über die Sicherheitsvorkehrungen.

Theater, Kino und Freibäder: Das hört sich nach Freizeitspaß an und genau der ist seit kurzem mit einigen Einschränkungen wieder möglich. „Unser Ziel ist es, unseren Gästen einen in allen Bereichen absolut ansteckungsfreien Kinobesuch – soweit es in unserem Einflussbereich steht – zu garantieren. Dies gilt natürlich auch für unsere Mitarbeiter/innen“, berichtet der Kinoexperte. Durch die sehr großen Reihenabständen, sehr breiten Kinosesseln, modernsten Lüftungs-, Klima- und Steuerungs-Anlagen sowie zukunftsfähigen Leitsystemen könne man Abstandsregeln einfacher umsetzen als beispielsweise im Staatstheater oder in kleinen Kinos. „Natürlich gelten bei uns die bekannten Hygiene- und Abstandregeln. Weitere Sicherheitsvorkehrungen wurden getroffen. Ein Online-Ticketkauf wird empfohlen. „Es sind in Ausnahmefällen und bei ausreichender Kapazität auch Ticketkäufe vor Ort möglich.“ Auch die Theke mit frischen Popcorn, Nachos, etc. ist geöffnet. Hier läuft aber auch alles kontaktlos ab. Der Gast bestellt und kann die Bestellung später abholen oder sich zum Kinositz bringen lassen. Im Kino gelten folgende Regeln: Der Aufenthalt im Kino ist gemeinsam mit maximal 10 Personen aus verschiedenen Haushalten gestattet. Bei Begegnungen mit anderen Personen ist im gesamten Kino ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten, sofern keine geeigneten Trennvorrichtungen vorhanden sind. Im Kinosaal werden nur Sitzplätze verkauft, die die Einhaltung des Mindestabstandes sicherstellen. Alle Sitzplätze sind direkt von einem Gang aus erreichbar. In Kassen- und Thekenbereich wurden Trennvorrichtungen (Spuckschutz) angebracht. Mindestens zwei Plätze werden nebenan freigelassen, wenn keine Trennvorrichtung vorhanden ist. Die Gäste in den Reihen davor und dahinter werden im Schachbrettsystem so platziert, dass der Mindestabstand immer gewährleistet ist. „Im Kinosaal findet eine sieben bis achtfache Luftumwälzung statt. Gefordert von den Behörden ist zwar nur eine sechsfache, aber wir haben uns für eine Erhöhung entschieden, da unsere Anlagen dafür ausgerüstet sind.“ Die Luft wird dabei im gesamten Kino mit reiner Frischluft ausgetauscht. Die Frischluft wird im Kinosaal vor der Leinwand eingeblasen und die Abluft direkt über den Gästen abgesogen. Im Foyer erfolgt ebenfalls eine Luftumwälzung.

Erste Bilanz

Schäfer berichtet über die Besucherbilanz: „„In der ersten Woche kamen die Gäste nur spärlich. Jetzt wird es langsam mehr.“ Hinzu komme, dass neue Kinokracher noch fehlten. Man sei quasi noch auf dem Stand vom 12. März. Und: In einen Kinosaal, der Platz für 475 Leute bietet, dürfen nach Corona-Regeln nur 100 eingelassen werden. Schäfer gibt sich aber optimistisch: „Nächste Woche starten die Filmverleiher wieder mit neune Filmen. Und es muss sich ja auch erst mal herumsprechen, dass ein Besuch im Kino sicher ist.“

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Stadt Kassel erlässt Gastronomie die Gebühren für Nutzung öffentlicher Flächen

Die Stadt Kassel will Gewerbetreibende in Gastronomie und Einzelhandel unterstützen: So sollen für den Zeitraum vom 1. März bis 31. Oktober 2020 die …
Stadt Kassel erlässt Gastronomie die Gebühren für Nutzung öffentlicher Flächen

Poller am Hauptfriedhof umgefahren: Autoinsassen reißen Kennzeichen ab und flüchten

Das Weite suchten in der Nacht zum Montag die Insassen eines silbernen BMW M5, nachdem sie mit dem Wagen einen Steinpoller am Hauptfriedhof umgefahren hatten.
Poller am Hauptfriedhof umgefahren: Autoinsassen reißen Kennzeichen ab und flüchten

Unbeteiligte Gruppe verhilft unbekannter Ladendiebin zur Flucht

Ein aufsehenerregender Ladendiebstahl ereignete sich am Freitagmittag in der Fußgängerzone der Kasseler Innenstadt.
Unbeteiligte Gruppe verhilft unbekannter Ladendiebin zur Flucht

Wegen Notebook: Geschäftsmann mit Schusswaffe in Kassel bedroht

Eine Notebooktasche erbeuteten zwei männliche Täter Samstagabend gegen 22.10 Uhr auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Frankfurter Straße.
Wegen Notebook: Geschäftsmann mit Schusswaffe in Kassel bedroht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.