Nicht aufgepasst: Auto kracht in Linienbus

+

Kassel. Eine 57-Jährige hatte beim Abbiegen den Linienbus übersehen. Beim Zusammenstoß wurde die Frau verletzt und kam in ein Krankenhaus.

Kassel. Eine 57-jährige Autofahrerin ist heute Morgen bei einem Unfall auf der Landgraf-Karl-Straße verletzt worden. Die Frau hatte beim Abbiegen einen Linienbus übersehen, es kam zum Zusammenstoß.

Laut Polizeiangaben befuhren beide Fahrzeuge gegen kurz vor 10 Uhr die Landgraf-Karl-Straße in Richtung Walter-Schücking-Platz. Der Linienbus war in der Mitte der Fahrbahn auf den Straßenbahnschienen unterwegs. Der Pkw fuhr rechts daneben auf der Fahrbahn. In Höhe der Friedrich-Naumann-Straße bog die 57-Jährige mit ihrem VW Passat nach links in die Gerstäckerstraße ein, übersah den Omnibus und stieß mit diesem zusammen. Die Autofahrerin verletzte sich in Folge des Zusammenstoßes und wurde mit einem Rettungswagen in ein Kasseler Krankenhaus gebracht. Sowohl der 61 Jahre alte Busfahrer aus Kassel, als auch die wenigen Fahrgäste blieben unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden, der Wagen der 57-Jährigen war so stark beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unfall auf A44: Vollsperrung dauert wegen Bergung des Gefahrgut-Lkw an

Vollsperrung wegen eines Auffahrunfalles zweier Lkw auf der A44 in Richtung Dortmund, rund zwei Kilometer vor Anschlussstelle Warburg.
Unfall auf A44: Vollsperrung dauert wegen Bergung des Gefahrgut-Lkw an

Streitthema documenta-Institut: Stimmen nach der Chaos-Sitzung in der Stavo

Eigentlich war es nur Formsache. Der Standort für das documenta-Institut so gut wie klar. Dann kam in der Stadtverordnetenversammlung alles anders. Auch die Renovierung …
Streitthema documenta-Institut: Stimmen nach der Chaos-Sitzung in der Stavo

Bildergalerie: Juwelier Heitkamp feiert 50-jähriges Jubiläum

Bildergalerie: Juwelier Heitkamp feiert 50-jähriges Jubiläum

Einfach großartig: "Königinnen der Nacht" begeistern in der Bar Seibert

Das Konzept der Show kommt aber nicht nur in Kassel gut an, sondern bundesweit.
Einfach großartig: "Königinnen der Nacht" begeistern in der Bar Seibert

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.